Jesus Christus - Reine Lehre


 

 

Home / Hauptverzeichnis      17.10.2018 / 21.06.2006

 

 

D I E   R E I N E   L E H R E

 

 

DAS UNERSCHÜTTERLICHE REICH

Hebr 12,25 Seht zu, dass ihr den nicht abweist, der da redet. Denn wenn jene nicht entronnen sind, die den abwiesen, der auf Erden redete, wie viel weniger werden wir entrinnen, wenn wir den abweisen, der vom Himmel redet.
26 Seine Stimme hat zu jener Zeit die Erde erschüttert, jetzt aber verheißt er und spricht (Haggai 2,6):
»Noch einmal will ich erschüttern nicht allein die Erde, sondern auch den Himmel.«
27 Dieses »Noch einmal« aber zeigt an, dass das, was erschüttert werden kann, weil es geschaffen ist, verwandelt werden soll, damit allein das bleibe, was nicht erschüttert werden kann.
28 Darum, weil wir ein unerschütterliches Reich empfangen, lasst uns dankbar sein und so Gott dienen mit Scheu und Furcht, wie es ihm gefällt;
29 denn unser Gott ist ein verzehrendes Feuer.
-------------------------------------------------

 

ICH BIN nicht JESUS CHRISTUS,

nein, ich bin "johannes", zu dem JESUS CHRISTUS, mein Bruder, Herr, Lehrer und Meister am KREUZ sagte: ...

Joh 19,27 Danach spricht er zu dem Jünger: Siehe, das ist deine Mutter! Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.
--------------------------------------------------

Offb 2,17 Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt! Wer überwindet, dem will ich geben von dem verborgenen Manna und will ihm geben einen weißen Stein; und auf dem Stein ist ein neuer Name geschrieben, den niemand kennt als der, der ihn empfängt.
--------------------------------------------------


D I E   D E C K E                                         
 

2.Kor 3,12 Weil wir nun solche Hoffnung haben, sind wir voll großer Zuversicht 13 und tun nicht wie Mose, der eine Decke vor sein Angesicht hängte, damit die Israeliten nicht sehen konnten das Ende der Herrlichkeit, die aufhört. 14 Aber ihre Sinne wurden verstockt. Denn bis auf den heutigen Tag bleibt diese Decke unaufgedeckt über dem Alten Testament, wenn sie es lesen,

                   weil sie nur in   C H R I S T U S   abgetan wird.


15 Aber bis auf den heutigen Tag, wenn Mose gelesen wird, hängt die Decke vor ihrem Herzen. 16 Wenn Israel aber sich bekehrt zu dem Herrn, so wird die Decke abgetan. 17 Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.
--------------------------------------------------


Jes 48,6 Das alles hast du gehört und siehst es und verkündigst es doch nicht. Von nun an lasse ich dich Neues hören und Verborgenes, das du nicht wusstest. 7 Jetzt ist es geschaffen und nicht vorzeiten, und vorher hast du nicht davon gehört, auf dass du nicht sagen könntest: Siehe, das wusste ich schon. 8 Du hörtest es nicht und wusstest es auch nicht, und ...
--------------------------------------------------


Wer ist unter euch, der es verkündigt hat? Er, den Gott der HERR liebt, wird seinen Willen an den Herren der Welt beweisen und seinen Arm an den Gottlosen. Ich der HERR, sein Gott, ja, ich habe es gesagt, ich habe ihn gerufen, ich habe ihn auch kommen lassen, und sein Weg soll ihm gelingen. (Frei nach Jes. 48,11 ff.)

1.Joh 3,8 Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an. Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre.
-------------------------------------------------


 

 

IN DER CHRISTUSLEHRE GEHT ES "ALL-EIN" UM DAS VERSTEHEN DER WAHRHEIT!
 

Was ist der Unterschied zwischen WAHRHEIT und UNWAHRHEIT?

 

"Nicht wer meint die WAHRHEIT zu haben hat die WAHRHEIT,
nein,

nur wer WAHRHEIT hat hat die WAHRHEIT."

 

Das ist das elementare Thema in der göttlichen "LEHRE = LEERE" die uns in der Bibel, dem WORT GOTTES überliefert ist. Der natürliche Mensch, das ist der gottlose, uninformierte Mensch, meint zwar den Unterschied zu kennen, und doch kennt er ihn nicht, ja, er weiß nichteinmal davon, dass es da für ihn noch etwas zu wissen und zu verstehen gibt. Das ist die traurige Realität dieser aus dem Paradies ausgestoßenen Menschheit.

Die fünfsinnliche Welt in der wir leben ist vierteilig (vierdimensional) angelegt, das sagt uns auch die Bibel, doch die sogenannten Christen wollen davon nichts wissen, sondern sind zufrieden mit ihrem dreiteiligen (dreidimensionalen) Verständnis das sie über die Welt haben. Addiert man 3+4 = EVA (= 3) + ADAM (= 4), dann stellt man fest, dass die Welt in der wir leben auf einem Potential von 7 beruht, das von der 7 her betrachtet zweiteilig, nämlich eben genau in 3+4 angelegt ist. Dass dies so ist, zeigt uns wieder, dass das drei = 3 Teile (743) sind, nämlich 7 = 4 + 3. Wer wollte mir da widersprechen?

Addieren wir nun diese drei = 3 Teile und suchen wieder den dazugehörigen Vierten, dann schreiben wir 3 + 4 + 7 = 14 (= das Potential), und sehen die Ordnung unserer Welt, nämlich - aus der 14 kommend - das Verhältnis 1:4. Eins + Vier = 5, und damit sind wir über einen zwar logischen, aber eben auch höchst komplexen mathematischen Prozess in der "fünf-sinnlichen" Welt in der wir uns wiederfinden angekommen. Haben Sie das darin enthaltene PRINZIP entdeckt?

 

MA - THEMATIK
13 1                        

 

M = 13 und A = 1 bilden zusammen die Zahl 131 ab, und diese drei = 3 Räuber, die an den drei = 3 Kreuzen von Golgatha aufgehängt sind, halten bis heute die ganze Welt in Atem, und warum? Weil Golgatha bis heute nicht verstanden wird, deshalb.

 

 

                                         GOLGATHA = SCHÄDELSTÄTTE  1  3           1

 


131 = drei = 3 Teile, aber 13 + 1 = zwei = 2 Teile. Zwei = 2 Teile und drei = 3 Teile sind in der Addition fünf = 5 Teile. Und wenn wir das erkennen nähern wir uns bereits dem Verstehen folgender Aussage von JESUS CHRISTUS:

Lk 12,52 Denn von nun an werden fünf in einem Hause uneins sein, drei gegen zwei und zwei gegen drei.

--------------------------------------------------

Es geht in der biblischen Geschichte nicht vordergründig um das oberflächliche Thema der Erzählung, sondern um die Allegorie, das ist die fünfsinnlich wahrnehmbar gemachte Botschaft eines unsichtbaren, nichtsdestotrotz verstehensnotwendigen abstrakten Begriffs, ein Gleichnis. Bleiben wir mathematisch. Lassen Sie sich bitte nicht von den wechselnden Zahlen irritieren, sondern "achten = 8n" sie auf das unsichtbare Prinzip das in den Darstellungen "immer" enthalten ist. Sie werden es verstehen.

 

                         ADDITION

                         Summand 1   +   Summand 2      =      SUMME
                        
EVA                     ADAM                       MENSCH
                            3                            4                                   7 
                           
E                           V                                  A

 

Erkennen Sie was noch fehlt?

Ich will es gar nicht spannend machen, und deshalb sage ich es Ihnen gleich. Was in der o.g. Addition noch fehlt ist das vierte = 4 Element, die GLEICHUNG. Nehmen wir diese für Menschenaugen unsichtbare mathematische Größe mit hinzu, dann sehen wir das so:

 

                        ADDITION

                           A                           D                                A                                        M
                        Summand 1   +   Summand 2      =      SUMME           =             GLEICHUNG
                        EVA                     ADAM                      MENSCH                    GOTTESSOHN
                            3                            4                                 7                                        14
                           
E                           V                                A

 

 

Doch zuerst die Frage: "Wer ist ADAM?"

A     D     A     M

1      4      1      13          =     19     =     Quersumme 10     =     Potential 1

 

"Wer ist EVA?"

E     V     A

5     22     1                    =     28      =      Quersumme 10     =     Potential 1
____________________________________________________________________

                                      =     47      =                                   =                     11
 

"Wer ist GOTT?"

G     O     T     T

7             20     20          =     47      =                                    =                     11 bzw. 2

 

NULL = NULL = 0 bzw. O. Und wenn wir schon dabei sind, dann fragen wir auch gleich noch:

 

"Wer ist JESUS?"

J     E     S     U     S

10   5     19   21    19     =     74

 

 

GOTT ist im HIMMEL = 47 und JESUS ist auf der ERDE = 74. So ein Zufall aber auch! Wie wir sehen steht selbst zwischen GOTT IM HIMMEL + JESUS AUF DER ERDE das KREUZ. Sehen Sie es? Sehen Sie das Kreuz, sehen Sie das Pluszeichen (+)? Bleiben Sie ruhig, denn GOTT sagt uns selbst, dass seine Gedanken nicht unsere Gedanken sind, und unsere Gedanken sind nicht seine Gedanken. Weil das so ist kann GOTT machen was er will, wann er will und wo er will, und natürlich auch mit wem er will! Nachdenken hilft!

Wie wir sehen sind Mann und Frau "POTENTIELL" gleichwertig, denn beide haben jeweils ein Potential von Eins = 1. Verstehen Sie das?

Ein GOTT der in der Lage ist, ADAM und EVA zu erschaffen muss also mindestens über ein Potential von zwei = 2 oder vergleichsweise 19 + 28 = 47 verfügen, und das ist die dreifach geordnete Situation von GOLGATHA. Aber halt, oben steht doch 11 und nicht 2. Richtig, es kommt hier nur darauf an wie man mit den Zahlen umgeht und wie man sie liest. Wenn man meint, dass 47 = 4 + 7 = 11 ist, dann muss man diese Option annehmen und nicht von vornherein ablehnen, weil sie sich nicht bzw. noch nicht mit der gelernten Schulmathematik deckt. Seien Sie immer offen für NEUES, denn von nun an lasse ich euch NEUES hören sagt GOTT. Und er sagt durch sein WORT, die BIBEL noch etwas:

Offb 21,5 Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles NEU! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss!
--------------------------------------------------

1.Mose 2,18 Und Gott der HERR sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei.*
* Wörtlich: ich will ihm eine Hilfe schaffen als sein Gegenüber (d.h. die zu ihm passt).
--------------------------------------------------

Solange es EVA (3) noch nicht gab war allein ADAM (4) = der MENSCH, geschaffen von GOTT! Und damit ADAM = 4 = MENSCH nicht allein war, hat GOTT ihm eine = 1 Rippe entnommen, und so wurde aus der vier = 4 die Verhältniszahl 31, denn 31 = 3:1 = 4. Mathematisch ist das 4 = 3+1 bzw. 3:1 bzw. 1:3 oder 13. Ob 13 oder 31 ist nur eine Frage der Richtung von der aus man die Situation betrachtet.

ADAM = 4 wurde dadurch zu 1:3, und aus der paradiesischen EVA = 3 wurde die irdische 12, das irdische Zahlenverhältnis 1:2. Symbolisch: Aus 1 Frau gehen 2 Geschlechter (männlich/weiblich) hervor. Am Fuße des GOTTESBERGES (ÖLBERG = BERG DER SALBUNG = BERG DER EINWEIHUNG) befindet sich immer die geteilte Summandenwelt, die VIELHEIT, während auf der Spitze des BERGES GOTTES (ÖLBERG = BERG DER SALBUNG = BERG DER EINWEIHUNG) die ungeteilte Summenwelt, die EINHEIT befindet. Wer aufmerksam zuhört und nachdenkt, der wird das Potential sechs = 6 in der Frau und Mutter EVA verstehen.

 

2 = EVA = FRAU


    1 = JUNGE                       1 = MÄDCHEN
Männlich                              Weiblich
  
SUMME                          Summanden
2                                           11
EINHEIT                              Vielheit

 

 

Ganz offensichtlich ist die FRAU = DAS WEIB in der Lage sich zu teilen, und zwei = 2 Geschlechter = männlich + weiblich hervorzubringen.

DER MANN kann das nicht, er ist immer nur MANN, nichts sonst, er ist einfach nur vier = 4, deshalb ist ADAM 4, doch EVA ist = 13 und davon ist die Frau EVA nur 3 = 12. Sie, EVA kann nach dem Willen GOTTES aus 1 = 11 machen, nämlich zwei = 2 Geschlechter, d.h. zwei geschlechtsverschiedene Körper, erzeugen, doch in die EINHEIT DER VIER = 4 durchdringen kann sie niemals. Warum? Weil "die Frau" sinnlich angelegt ist, irdisch, gespalten! Ich verwende dieses Wort nicht zufällig! Ist das weibliche Geschlecht das gespaltene Geschlecht? Ja oder nein, bitte antworten Sie sich selbst? Ich habe die Antwort schon!

EVA ist allerdings drei = 3, und drei = 3 ist "an sich" unfruchtbar, denn diese drei = 3 sind in WAHRHEIT nur zwei = 2. Wie das?

Die beiden Geschlechter - Junge / Mädchen - sind in dieser Rechnung die beiden = 2 Summanden, und die Frau = EVA ist mathematisch die SUMME. Die Frau ist zwar nur ein = 1 Begriff, doch ihr Potential ist definitiv das von zwei = 2 Geschlechtern, nämlich JUNGE = 2 + MÄDCHEN = 11 bzw. MÄNNLICH = 2 + WEIBLICH = 11. Also sieht unsere irdisch, weltliche Rechnung so aus:

 

                                Dreifach:
                               
EVAS RECHNUNG          =      1 + 1 = 2

 

2.Kön 13,18 Und er sprach: Nimm die Pfeile! Und als er sie nahm, sprach er zum König von Israel: Schlag auf die Erde! Und er schlug dreimal und hielt inne.
19 Da wurde der Mann Gottes zornig auf ihn und sprach: Hättest du fünf- oder sechsmal geschlagen, so hättest du die Aramäer geschlagen, bis sie aufgerieben wären; nun aber wirst du sie nur dreimal schlagen.
--------------------------------------------------

Wer sich im Kampf gegen das Heer der Alten Schlange, des Satans und Teufels befindet, der darf nicht nur dreimal schlagen, nein, der muss, fünf-, sechsmal schlagen in der Erkenntnis der WAHRHEIT, denn gegen WAHRHEIT können die Engel der Schlange nicht bestehen. Das bedeutet, dass derjenige der gegen das Heer der Sinnenwelt kämpft bis in die geistige Welt GOTTES vordringen muss, und die beginnt oberhalb der Zahl vier = 4.

Die Zahl Sieben = 7 ist GOTTES WELT. Die Zahl Vier = 4 ist MENSCHENWELT. Und beide gespiegelten Welten zusammen sind 47 = GOTT bzw. 74 = JESUS, wie wir von oben her zwischenzeitlich wissen. Schreiben Sie auf ein weißes Blatt Papier die Zahl 47, horizontal, dann schauen Sie bitte auf die Rückseite und halten Sie es gegen ein helles Licht, dass die Zahl auch von der Rückseite her zu lesen ist, und Sie werden feststellen, dass die Zahl 47 vorne horizontal geschrieben wurde, von der Rückseite her vertikal zu lesen ist. So haben wir mit GOTT = 47, das KREUZ VON GOLGATHA gebaut, dessen zwei Balken, genau wie Leinenstoff kreuzweise, horizontal und vertikal, geordnet sind. Verstehen Sie das? Falls nicht machen Sie doch die Probe aufs Exempel. Tun Sie's einfach!

Sehen Sie die zwei Geschlechter (Summanden/SUMME) in dieser Rechnung? Sehen Sie auch die drei Teile (1,1,2) in dieser Rechnung, die uns nicht zufällig an den irdisch, deutschen  NOTRUF 112 erinnern? Die Summanden treten immer als irdisch materielle, sinnlich wahrnehmbare VIELHEIT auf, während die SUMME immer eine irdische, eine sinnlich wahrnehmbare EINHEIT ist. Sie dürfen mir gerne widersprechen, wenn Sie das anders sehen.

Lk 12,52 Denn von nun an werden fünf in einem Hause uneins sein, drei gegen zwei und zwei gegen drei.
--------------------------------------------------

Erst wenn wir die GLEICHUNG hinzunehmen erkennen wir, dass ADAM ebenfalls im Spiel ist, nämlich so:

                                Vierfach:
                                ADAMS RECHNUNG      =      1 + 1 + 2 = 4

 

Wer wie EVA rechnet und in der vermeintlichen Dreidimensionalität aufhört zu rechnen, der ahnt niemals etwas davon, dass die von ihm angenommenen drei = 3 Dimensionen in Wahrheit nur drei = 3 Koordinaten sind, und dass das was er für drei = 3 Dimensionen hält, in Wahrheit nur zwei = 2 Dimensionen sind. Die VIER = 4 ist die SCHLÜSSELZAHL der irdischen Welt, weil nämlich, die irdische Welt ein realer vierdimensionaler Komplex ist, der auf vier Koordinaten ruht. 4+4 = 8, und genau deshalb ist die liegende acht = 8 das Symbol für Unendlichkeit! Dazu an anderer Stelle mehr! Nachdenken hilft auch hier weiter.

In dieser Weise ist ADAM in der Lage EVA zu befruchten, nicht anders herum!

 

"Wer ist ADAM?"

A     D     A     M

1      4      1      13          =     19

 

"Wer ist EVA?"

E     V     A

5     22     1                    =     28
_________________________________________________________________

GOTT                           =     47     und JESUS = 74 ist sein irdisches Spiegelbild.

 

Wenn ich ADAM = 19 und EVA = 28 ansehe, dann erkenne ich sofort das darin enthaltene Muster. Sehen Sie es auch? Falls nicht will ich es Ihnen zeigen:

Nehmen wir als AUSGANGSBASIS die Zahl ZEHN = 10,

dann erkennen wir problemlos die Zahl 19 als das erste Zahlenverhältnis von 10, denn 1+9 = 10. Nach diesem Prinzip ist ADAM DER ERSTE nach GOTT in der Verhältniszahl 19, EVA IST DIE ZWEITE, denn sie steht im zweiten = 2 Zahlenverhältnis der Zahl ZEHN mit der Zahl 28. Nun lernen wir das Zählen mit den Zahlen die wir längst zu kennen und zu verstehen meinen. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10.

Die ZEHN WORTE klären uns auf, dass die WELT DES MODERNEN MENSCHEN, das ist der ungeistige, natürliche Mensch der von GEIST + GOTT nichts wissen will in der SECHS = 6 endet, denn soviel sind ihm von GOTT gegeben in fünf = 5 Ebenen zu jeweils vier = 4 Elementen, hier Buchstaben. Zählen Sie bitte die Buchstaben in den ersten fünf = 5 Worten, es sind jeweils vier = 4, doch das sechste WORT SECHS = 6 hat einen Buchstaben mehr, also fünf = 5 Buchstaben, und so stehen die ersten SECHS WORTE, die GOTT auf die vier = 4 Seiten der zwei = 2 Tafeln des MOSE geschrieben hat, im Verhältnis 5:4 oder 54 = QS = 9, und das obwohl dies mit den Zahlen SECHS = 6 + FÜNF = 5, also Verhältnis 6:5 oder 65 = QS = 11 gemacht wurde, und das verweist in den Quersummen = QS wieder auf das markante Datum auf Erden in 2001, 9/11 hin.

Also die ersten sechs = 6 Zahlen = WORTE DES GESETZES stehen eindeutig, klar und verständlich im niederen VERHÄLTNIS 1:5 bzw. 15  der materiellen, fünfsinnlichen WELT der DUALITÄT.

Danach folgt, beginnend mit der ebenfalls herausragenden ZAHL SIEBEN = 7 die VOLLENDUNG DER WELT, denn die SIEBEN ist prinzipiell die SUMME, während die SECHS prinzipiell für die Summanden steht. Der gewaltige HURRIKAN GOTTES dreht sich in SPIRALEN = WINDELN um das GÖTTLICHE AUGE DES STURMS, der außerhalb der MITTE wütet und tobt, und der das Symbol für die GEBURT VON MATERIE (Menschenkörper) steht, und zwar als ewiger URKNALL. Nachdenken hilft immer wieder, ebenso die THEORIE VOM SCHWARZEN LOCH. das als Dimensionswandler nach einem von GOTT festgelegten Prinzip (Weltformel) aus NICHTS (GEIST) ALLES (MATERIE) erschafft. Und weil das nur GOTT KANN, sagt er von sich selbst in der BIBEL:

Offb 21,6 Und er sprach zu mir: Es ist geschehen. ICH BIN das A und das O, der ANFANG und das ENDE [das ALLES und das NICHTS]. Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
--------------------------------------------------

GOTT IST ALLES WAS MAN IN DER NATÜRLICHEN SINNENWELT DER MENSCHHEIT SEIN KANN!

 

Hurrikan = Galaxie M 100 mit dem AUGE der materiellen Geburt.
Das Kind das hier geboren wird liegt in Windeln.

 

 

DIE GÖTTLICHEN ZEHN WORTE AUF DEN VIER SEITEN DER ZWEI TAFELN MOSES

 

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7.
E I N S     47
Z W E I     63
D R E I     36
V I E R     54
F Ü N F     47
S E C H S   54
S I E B E N 68
A C H T     32
N E U N     54
Z E H N     53

 

ZEHN = 10, daraus lesen wir in den ZEHN WORTEN DES GESETZES:

5.Mose 4,13 Und er verkündigte euch seinen Bund, den er euch gebot zu halten, nämlich die Zehn Worte, und schrieb sie auf zwei steinerne Tafeln.
--------------------------------------------------

2.Mose 32,15 Mose wandte sich und stieg vom Berge und hatte die zwei Tafeln des Gesetzes in  seiner Hand; die waren beschrieben auf beiden Seiten.
--------------------------------------------------

2.Mose 32,16 Und Gott hatte sie selbst gemacht und selber die Schrift eingegraben.
--------------------------------------------------

DIE ZWEI TAFELN DES MOSE UND IHRE VIER SEITEN

 

 

EINS 

 

 

 

 

 

 

ZWEI

DREI

 

 

 

 

 

Sd = 1                          +                   Sd = 2

 

 

VIER

FÜNF

SECHS

 

 

 

SIEBEN

ACHT

NEUN

ZEHN

 

 

     SUMME = 3                         GLEICHUNG = 64

 

Die GLEICHUNG = 64 = ISRAEL = 64.

1+2 = 3 / GLEICHUNG = 6, auf vier = 4 Seiten geschrieben!

Vier = 4 Seiten auf zwei = 2 Tafeln. Die weltliche Situation die der Mensch (fünfsinnlich) vorfindet ist zweigeteilt und viergeteilt, ist 1/2 : 1/2 und ist gleichzeitig viergeteilt, weil die Hälften in sich selbst nochmals zweigeteilt sind. Das Ergebnis dieser Teilung sind die KLEIDER VON JESUS CHRISTUS, die von den Soldaten unter dem KREUZ VON GOLGATHA in vier = 4 Teile geteilt wurden. Diese vier = 4 Teile sind auch die vier = 4 Hauptarme des STROMS der aus Eden fließt.

1.Mose 2,10 Und es ging aus von Eden ein Strom, den Garten zu bewässern, und teilte sich von da in vier Hauptarme.
--------------------------------------------------

Erkennen Sie das Verhältnis 1:4 bzw. die Zahl 14? Die Eins = 1 steht für den STROM, und die Vier = 4 steht für die vier = 4 Hauptarme, sprich für die Teile, in die sich der GROSSE STROM AUS DEM PARADIES teilt. DAS PARADIES ist die fünfsinnlich in zwei = 2 Hälften zerrissende duale Welt des sinnlich wahrnehmenden Menschen, in der die ALTE SCHLANGE = DIE ELEKTROMAGNETISCHE WELLE IN SCHWINGUNGEN regiert.

Die zwei = 2 Hälften des STROMS sind 1+4, und diese beiden Hälften sind die beiden Zeugen aus Offenbarung 11. Diese beiden halten bis heute die gesamte Menschheit zum Narren, und das ist ihre Macht, denn kein einziger Mensch wird jemals in der Lage sein, deren Geheimnis zu lüften. Niemals wird das geschehen!

Diese Aufgabe das Geheimnis dieser beiden zu entschlüsseln ist immer GOTT SELBST vorbehalten. Bitte achten Sie auf die folgende Bibelstelle = Offb 11,11, das sind die vier Teile, die in zwei Teile zerrissen sind.

Offb 11,11 Und nach drei Tagen und einem halben fuhr in sie der Geist des Lebens von Gott, und sie stellten sich auf ihre Füße; und eine große Furcht fiel auf die, die sie sahen.

--------------------------------------------------

Denken Sie hier beispielhaft an das LICHT und das PRISMA. Ein = 1 Lichtstrahl = STROM fällt hinein, und sieben Hauptarme kommen heraus, Verhältnis 1:7 oder 17. Verstehen Sie das?

 

Ein Prisma erzeugt das Lichtverhältnis 1:7 = 17
Aus einem unsichtbaren, gebündelten Lichtstrahl links
werden sieben sichtbare farbige Strahlen rechts

 

 

Die Logik sagt uns, dass der unsichtbare, weil von den Sinnen nicht erfasste weiße Lichtstrahl links ein Potential von sieben sichtbaren (Lichtstrahlen) rechts enthalten muss! Wie sonst könnte das obige Geschehen möglich sein?

 

                                                     EIN = 1 STROM links = sieben        = 7, und
                                                               
8                                                  14
                                                  sieben = 7 Hauptarme rechts = sieben = 7

 

1+7 Elemente = 8 Elemente im SCHEIN = ERSCHEINUNG, doch 7+7 Elemente = 14 Elemente im unsichtbaren, weil fünfsinnlich nicht wahrnehmbaren Potential. Wie wir jetzt verstehen können beherrschen die fünf Jetzt wissen wir, dass das unsichtbare weiße Licht links, potentiell identisch ist mit dem sichtbaren farbigen Licht rechts, denn das weiße Licht ist eine = 1 EINHEIT im Potential 7, und das farbige Licht rechts ist eine = 1 VIELHEIT im Potential 7. Legt man beide Hälften auf eine Waage, eine Hälfte = 7 links, und eine Hälfte = 7 rechts, dann befindet sich die Waage potentiell im vollkommenen GLEICHGEWICHT, während die beiden Hälften des LICHTS als diametral positionierte, d.h. als vollkommen gegensätzliche Erscheinungen auftreten, denn die eine Hälfte ist unsichtbar (das weiße Licht), und die andere Hälfte ist sichtbar (das farbige Licht).

Und so haben wir die beiden Eigenschaften jeglichen DINGS extrahiert, das fünfsinnlich wahrgenommen werden kann. In der Erscheinung = im SCHEIN ist das DING verschieden, doch im Potential = SEIN ist es vollkommen identisch. Und so verstehen wir wie GOTT DAS GLEICHGEWICHT IN DAS SEIN GELEGT HAT, während er den SCHEIN, sprich die LÜGE und den BETRUG der ALTEN SCHLANGE, dem Teufel und Satan überließ in der niederen fünfsinnlichen Welt des SCHEINS, der durch die ELEKTROMAGNETISCHE WELLE = SCHLANGENLINIE, seit ADAM + EVA, seit Anfang des Menschen, die Menschen verführt mit dem SCHÖNEN SCHEIN, der niemals die WAHRHEIT spricht, weil der SCHEIN eben NIEMALS SEIN, SEIN KANN. NIEMALS!

Aus dem SEIN kann der SCHEIN hervorgehen bzw. hervorgebracht werden, doch aus dem SCHEIN kann niemals das SEIN kommen. Warum? Weil das Potential des SCHEINS von GOTT her, d.h. naturgesetzlich kleiner ist als das Potential des SEINS! Addieren wir die beiden Potential 7 links und 7 rechts, dann sagt uns die mathematische SUMME = 14. Wobei wir wieder am Anfang, bei dem einen = 1 STROM AUS EDEN angekommen sind, der sich in vier = 4 Hauptarme teilt. Haben Sie das verstanden?

 

Weil das so ist geht es nach HOGWARDS am GLEIS 9 3/4 los, ab in die WELT DES GEISTES. der ERDLINGE, der Scharlatane und Zauberer, die die ganze WELT VERARSCHEN. und ihre RECHNUNG OHNE DEN WIRT, OHNE GOTT machen. Verstehen Sie das?

GOTT STEHT EINE STUFE ÜBER DEM HIER GEZEIGTEN GESETZ, denn die VIER TEILE die wir mit den Augen sehen sind die SINNWELT. Warum? Weil ALLES was fünfsinnlich wahrgenommen werden kann Teil der Summandenwelt ist. ALLES was fünfsinnlich wahrgenommen werden kann ist materialisierter GEIST. Nicht materialisierter GEIST kann nicht fünfsinnlich wahrgenommen werden, deshalb sind doch selbst in eurer niederen Welt die GEDANKEN FREI.

Sehen Sie die GÖTTLICHE ORDNUNG der Erdenwelt im DEZIMALEN PRINZIP 4 = 1:3 = 13. Und weil das die verdummte Menschheit nicht versteht und begreift gilt die ZAHL 13 als UNGLÜCKSZAHL für alle VÖLKER, außer für DIE JUDEN. Wie kann denn das sein?

 

                        ANFANG       erstens   10 =   1:9 oder   19     =     ADAM  (19)

                                        - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -

                                                zweitens 10 =   2:8 oder   28     =     EVA (28)

                                                drittens   10 =   3:7 oder   37     =     Körpertemperatur (37°)

                                        - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
                                        - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -

 

                                                viertens   10 =   4:6 oder   46

                       MITTE            fünftens   10 =   5:5 oder   55     =     SATAN (55) DER ZERTEILER

                                                sechstens 10 =   6:4 oder   64     =     ISRAEL (64) = (SOHN GOTTES)

                                        - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
                                        - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
                                        - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -

 

                                                siebtens   10 =   7:3 oder   73

                                                achtens    10 =   8:2 oder   82

                                                neuntens  10 =   9:1 oder   91

                      ENDE               zehntens  10 = 10:0 oder 100     =     JUDA (36) + ISRAEL (64)

 

Die ZAHL ZEHN = 10 in unserem Beispiel ist eine SUMME und SUMMEN sind immer ZAHLEN DES GEISTES, an denen die fünf menschlichen Sinne abprallen bzw. rückstandsfrei abtropfen. Und hier angekommen - auf 10 gezählt - meint der natürliche Mensch im dreiteiligen, irdischen Bewusstsein der FRAU = EVA, dass er richtig, d.h. bis zum ENDE gezählt hat, doch bemerkt er nicht, dass er nicht am ANFANG angefangen hat. Da er in einer dualen, zwiegespaltenen Verhältniswelt lebt bemerkt er nicht, dass wenn er auf der einen Seite optisch von 1 - 10

Die ZAHL ZEHN = 10 in unserem Beispiel ist eine SUMME und SUMMEN sind immer ZAHLEN DES GEISTES, an denen die fünf menschlichen Sinne abprallen bzw. rückstandsfrei abtropfen. Und hier angekommen - auf 10 gezählt - meint der natürliche Mensch im dreiteiligen, irdischen Bewusstsein der FRAU = EVA, dass er richtig, d.h. bis zum ENDE gezählt hat, doch bemerkt er nicht, dass er nicht am ANFANG angefangen hat. Da er in einer dualen, zwiegespaltenen Verhältniswelt lebt bemerkt er nicht, dass wenn er auf der einen Seite optisch von 1 - 10 zählt, unsichtbar die Rechnung gleich rückwärts macht, d.h. das was der Mensch auf der einen Seite ins Ungleichgewicht zu bringen meint, das gleicht GOTT im unsichtbaren Bereich sofort wieder aus, so dass das GLEICHGEWICHT (in unserem Beispiel immer die ZEHN = 10) immer und jederzeit unerschütterlich gegeben ist. DER MENSCH ist nicht in der Lage auch nur irgendetwas ins Ungleichgewicht zu bringen, das steht statisch und faktisch, d.h. vom MENSCHEN her unveränderlich fest, jederzeit. In deer niederen, fünfsinnlichen Welt der natürlichen Menschen stehen immer die DREI = 3 KREUZE von GOLGATHA. Nur die Ordnung ist etwas abgeändert:

2.Petr 3,8 Eins aber sei euch nicht verborgen, ihr Lieben, dass ein Tag vor dem Herrn wie tausend Jahre ist und tausend Jahre wie ein Tag.
--------------------------------------------------

 

                    Mathematik:                               Golgatha: 

                    +  =  +:+                                  +   +  +   =  ICH BIN = 4000
_____________________________________________________________________________________

 

  1.               10    =  0 : 0   =  1000                     0     10     0               1000  ANFANG = TAG 1

  2.               10    =  1 : 9                                     1     10     9                20

  3.               10    =  2 : 8                                     2     10     8                20

  4.               10    =  3 : 7                                     3     10     7                20                  

  5.               10    =  4 : 6                                     4     10     6                20

  6.               10    =  5 : 5                                      5     10     5               2000  MITTE = TAG 3

  7.               10    =  6 : 4                                      6     10     4                    20

  8.               10    =  7 : 3                                      7     10     3                    20

  9.               10    =  8 : 2                                      8     10     2                    20

10.               10    =  9 : 1                                      9     10     1                    20

11.               10    =  0 : 0  = 1000                        0     10     0                1000  ENDE = TAG 2

 

T     A     G

20    1      7     =    28     =     EVA

 

 

Offb 1,8 Ich bin das A und das O, spricht Gott der Herr, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.
--------------------------------------------------

Offb 22,13 Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.
--------------------------------------------------

 

DIE HEILIGE DREIEINIGKEIT

Wenn Sie die obige GLEICHUNG verstehen, dann verstehen Sie auch problemlos, dass der dritte = 3 TAG, also der TAG DER AUFERSTEHUNG des CHRISTUS, der Tag in der MITTE die SUMME ist, und das ist die irdische SUMME im Potential 2, darunter sind ANFANG + ENDE, die beiden Summanden, mit jeweils dem Potential 1000, wie oben dargestellt.

Die 2000 bzw. 2 x 1000 Summandenjahre sind mit dem MILLENNIUM = 2000 erfüllt, und jetzt beginnt der dritte TAG nach der KREUZIGUNG, doch weil der kein Summand, sondern die SUMME der vergangenen zweitausend = 2000 Jahre ist, wird sich die WELT und die gesamte MENSCHHEIT geistig gewaltig verändern, weil nun der ZUGANG zur SUMME für alle Menschen frei ist, genau so wie von JESUS CHRISTUS versprochen. Die MENSCHHEIT hatte seit 2000 Jahren keine MITTE, doch mit dem ERSCHEINEN DES "ICH BIN" erfüllen sich alle Prophezeiungen der BIBEL und zwar bis auf den letzten i-Punkt, nichts davon ist verloren gegangen und nichts davon geht jemals verloren, das bezeugen in Ewgkeit auch die beiden Engel auf der Bundeslade. Das Prinzip der niederen, der materiellen Sinnwelt basiert auf der Dreiteiligkeit = ANFANG - MITTE - ENDE, die wir von der KREUZIGUNG VON GOLGATHA her kennen, oder in anderen Worten:

 

 

A - ICH BIN - O

 

Summand - SUMME - Summand

 

DIE VIELHEIT = DREIHEIT im Verhältnis 1:2 bzw. 12 = EVA

Diese drei = 3 absoluten Elemente des niederen, sinnlich weiblichen EVA-Bewusstseins sind im vierten = 4 Element, das wir religiös als GOTT, oder mathematisch als GLEICHUNG bezeichnen, zusammengefasst. Deshalb ist die oben in drei = 3 Teilen dargestellte Situation zwar irdisch materiell richtig, doch insgesamt falsch, weil diese drei = 3 Teile noch um ein für Menschenaugen unsichtbares Element - die GLEICHUNG - ergänzt werden, in der ALLES zusammengefasst ist.

 

Ich stelle diese Tatsache jetzt minimalistisch mathematisch dar.

 

Summand - SUMME - Summand
______________________________________
GLEICHUNG

 

DIE VIELHEIT = VIERHEIT im Verhältnis 1:3 bzw. 13 = ADAM

Im vierten = 4, dem höheren Element der niederen VIELHEIT = 1:3 sind die drei = 3 Elemente der niederen VIELHEIT enthalten.  So kann aus ADAM = 4 die EVA = 3 (Rippe) genommen und geschaffen werden. Aus EVA kann niemals ein ADAM erschaffen werden! Verstehen Sie das? Nicht? Wie soll aus 3 die 4 erschaffen werden können? Aus 4 kann man eine 3 machen, aber aus 3 kann man niemals eine 4 machen. Warum? Weil das Potential der 3 eben nicht ausreicht um eine 4 zu machen, während das Potential 4 locker ausreicht um eine 3 zu machen, und, dabei bleibt sogar noch eine 1 übrig, die dazu beiträgt, dass aus der geistigen VIER = 4 ein Verhältnis von 1:3 entsteht.

Übertragen wir das auf JESUS CHRISTUS = 4 = 1:3 = 13 und seine JÜNGER = 3 = 1:2 = 12, dann wissen wir, dass diese ADAM-Konstellation in der 13er-Gruppe die Situation mit JESUS CHRISTUS beschreibt, und die EVA-Konstellation in der 12er-Gruppe die Situation ohne JESUS CHRISTUS.

Wer das begreift, der versteht auch, dass ADAM = 4 + EVA = 3 in WAHRHEIT nicht mehr als ein irdisch materielles Gleichnis sind, das die beiden fundamentalen Summanden 4+3, das ist die fundamentale VIELHEIT = 4+3, beschreiben.

DIE VIELHEIT ist die duale Summandenwelt, die zerrissene Welt in der wir Menschen bewusstseinsmäßig leben, in der man aber von EINHEIT und ZUSAMMENGEHÖRIGKEIT nichts weiß. Man ahnt zwar etwas, doch wissen und verstehen kann der niedere, der natürliche fünfsinnliche Mensch in seiner Halbwelt nichts. Halbwelt? Ja, Halbwelt, denn die materielle, die sinnliche Welt ist nur zweiteilig dual angelegt, und deshalb fehlt den natürlichen Menschen das andere Geschlecht.

Wie ist nun das wieder gemeint? In der VIELHEIT gibt es entweder/oder, doch davon weiß keiner und das versteht keiner, denn alles was es in der VIELHEIT zu entdecken gibt ist geschlechtlich eben immer nur VIELHEIT. Und weil das so ist, kann der Mensch der VIELHEIT niemals aus eigener Kraft in die EINHEIT kommen, weil er die VIELHEIT, in der er lebt, schon nicht kennt und versteht, wie soll er die EINHEIT, die er auch nicht kennt und nicht versteht, verständig und kontrolliert in sein Leben einbauen? Das geht nicht! Wer in der VIELHEIT gefangen ist kommt da nicht raus ohne Hilfe von oben, von der EINHEIT her, denn sie, die EINHEIT, ist der GEGENSATZ DER VIELHEIT, ein diametral positioniertes GESCHLECHT, wie MANN + FRAU.

Derjenige, der von oben her, von der EINHEIT her in die niedere Welt der VIELHEIT kommt, weiß das, und versteht das auch! Das meinte JESUS CHRISTUS, als er am KREUZ sagte:

Joh 8,23 Und er sprach zu ihnen: Ihr seid von unten [von der VIELHEIT der Summanden] her, ICH BIN von oben [von der EINHEIT] her; ihr seid von dieser [natürlichen] Welt, ich bin nicht von dieser [natürlichen] Welt, [ICH BIN von der geistlichen Welt].
--------------------------------------------------

Joh 10,30 Ich und der Vater sind eins.
--------------------------------------------------

Joh 4,24 Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.
--------------------------------------------------

Wer das auch nur ansatzweise begreift muss zugeben, dass JESUS CHRISTUS von oben, vom GEIST her, von der VIER = 4 her kommt, aus der WELT ADAMS = 4 hernieder in die WELT EVAS = 3. JESUS CHRISTUS kommt von oben herab aus der 1:3 = 13, hernieder in die 1:2 = 12. Diese beiden Welten sind irdische Welten der VIELHEIT, mathematisch sind das die beiden Summanden, die von der SUMME nichts wissen und auch nichts wissen können. Derjenige der von oben kommt weiß das und kennt das und versteht das, denn sonst könnte er nicht davon reden und berichten. Ist das logisch? Ja, es ist logisch! Wie sollte ein Mensch der VIELHEIT = Summandenwelt (EVA = 3) wissend und verstehend von der EINHEIT = Summenwelt (ADAM = 4) reden können. Die Männer der niederen Welt wissen, dass man Frauen niemals verstehen kann, und Frauen der niederen Welt wissen, dass man Männer niemals verstehen kann. Recht haben sie, weil sie nichts anderes kennen als VIELHEIT = materiell kontrastierende Welt der fünf menschlichen Sinne. Wir alle sehen doch, dass selbst die anerkanntesten Naturwissenschaftler der niederen Welt mit GEIST nichts anfangen können. Wie auch! Wer in der VIELHEIT, das ist die satanisch (55) in zwei = 2 Teile zerrissene Welt lebt, der hält die höhere, die GEISTWELT für UNSINN, und recht hat er, denn in der GEISTWELT greifen die fünf menschlichen Sinne nicht, deshalb ist die MATERIELLE WELT die WELT DER SINNE, und die GEISTLICHE WELT ist die WELT OHNE SINNE. Und so wird aus "Ohne Sinne" = "Ohn-Sinn" = "Unsinn", und keiner versteht das.

 

GEIST KANN IN DER SINNWELT DER MENSCHEN BENUTZT WERDEN,
DOCH SINNE HELFEN IN DER GEISTWELT GOTTES FAST GAR NICHTS!

 

In der niederen Welt der ERDE sind drei = 3 Elemente = EVA aktiv, und in der höheren Welt der ERDE, im irdischen HIMMEL, sind vier = 4 Elemente = ADAM aktiv.

 

4 = 13 = GEISTWELT GOTTES                 = OBEN = OHNE SINN = WELT DES UNSINNS = 7
_______________________________________________________________________________

3 = 12 = MATERIEWELT DES MENSCHEN = UNTEN = MIT SINN = WELT DES SINNS = 3+4

 

 

Verstehen Sie nun das oft konfuse, kurvige, hauptsächlich auf äußerliche, sinnliche Schönheit bedachte Wesen der Frau (EVA= 3) im niederen, sinnlichen Bewusstsein?

Verstehen Sie nun das meist geradlinige, simple, weil einfache Wesen des Mannes (ADAM = 4)?

In 13 = 1:3 ist 1 = Mann, geradlinig, kantig wie ein STAB, und ist 3 = Frau, kurvig, weich und rund, wie eine RIPPE! Deshalb sind die Wesenformen des Mannes (ADAM = 4) das QUADRAT und der WÜRFEL, und die Wesenformen der Frau (EVA = 3) sind der KREIS und die KUGEL.

 

 

DIE SIEBEN STERNE WEISEN UNS DEN WEG

Offb 1,16 und er hatte sieben Sterne in seiner rechten Hand, und aus seinem Munde ging ein scharfes, zweischneidiges Schwert, und sein Angesicht leuchtete, wie die Sonne scheint in ihrer Macht.
--------------------------------------------------

Die sieben Sendschreiben

Offb 2,1 Dem Engel der Gemeinde in Ephesus schreibe: Das sagt, der da hält die sieben Sterne in seiner Rechten, der da wandelt mitten unter den sieben goldenen Leuchtern:
--------------------------------------------------

 

                   

 

 

 

DAS NEUE JERUSALEM KOMMT VOM HIMMEL WIE EINE GESCHMÜCKTE BRAUT
 

Die Basis des NEUEN JERUSALEM sind die sieben Sterne. Bitte beobachten Sie gut, dann finden Sie auch die SIEBEN STERNE in den obigen Grafiken. Das NEUE JERUSALEM ist identisch mit dem ALLERHEILIGSTEN IM TEMPEL ISRAELS, es hat die FORM DES WÜRFELS.

Das NEUE JERUSALEM hat die mathematische FORM ADAMS = 4! Und aus diesem NEUEN JERUSALEM hat GOTT die RIPPE (KURVE) genommen und die ERDE erschaffen, als KREISFORM (Erdkreis) und als KUGELFORM (Erdkugel). Und aus dieser Tatsache entstand als BASIS DES IRDISCHEN WISSENS die FRAU = EVA in diesem irdischen Symbol, das wir als BLUME DES LEBENS ERKENNEN.

DIE BLUME DES LEBENS

 

Sehen Sie die Blüten? Das sind insgesamt neunzehn = 19 Blüten, und aus diesem Grund gilt die Zahl 19 = 1:9 im ISLAM als heilige Zahl, doch verstanden wird sie nicht. Warum nicht? Weil 19 die weiblich gespaltene Verhältniszahl der männlich, einheitlichen ZEHN = 10 ist, deshalb.

Genauso wie die JUDEN = 1:3 = 13 beten auch die MUSLIME = 1:9 = 19 = die Summanden (EVA = 3) und die niedere materielle Halb-Welt der fünf menschlichen Sinne an, einzig die CHRISTEN IN CHRISTUS beten die höhere WELT DER SUMME an. Doch alle drei = 3 Religionen verstehen die WAHRHEIT nicht, weil alle drei = 3, Stand heute, nicht wirklich auf den GOTT ABRAHAMS und seine "Lehre = Leere (GEIST)" hören. Weltlich, sinnliche Belange erscheinen ihnen, allen Dreien = 3, weit wichtiger, als den WILLEN GOTTES zu ergründen, und deshalb haben sie nichts und wissen auch nichts und verstehen auch nichts. Natürlich wollen der SATAN = 55 und der TEUFEL = 69 in euch mir sogleich widersprechen, das ist das Wesen von Teufeln in Menschengestalt, sich schon zu entschuldigen bemühen, bevor sie angeklagt sind.

Wer von der SUMME = 7 nichts weiß, kann die Summanden = 3+4 (Golgatha) niemals verstehen. Wer GOLGATHA verstehen und erklären will, der muss von der SUMME her kommen, doch das ist der natürlichen Menschheit, die sich selbst aus dem Paradies ausgestoßen hat nicht möglich. Das ist göttlicher Fakt!

Joh 19,23 Als aber die Soldaten Jesus gekreuzigt hatten, nahmen sie seine Kleider und machten vier Teile, für jeden Soldaten einen Teil, dazu auch das Gewand. Das war aber ungenäht, von oben an gewebt in einem Stück.
--------------------------------------------------

Das GEWAND ist "kreuz und quer", nach "Strich und Faden" bzw. "Schuss und Faden", kreuzweise, flächig, horizontal, flach gewoben in einem einzigen Stück, in der FLÄCHENWELT dieser sich selbst verdammenden MENSCHHEIT, die das ANGEBOT VON OBEN NICHT UMS VERRECKEN ANNEHMEN WILL, in ihrer geistlosen Dummheit, und Hartnäckigkeit und Sturheit.

Mt 13,15 Denn das Herz dieses Volkes ist verstockt: Ihre Ohren hören schwer und ihre Augen sind geschlossen, damit sie nicht etwa mit den Augen sehen und mit den Ohren hören und mit dem Herzen verstehen und sich bekehren, und ich ihnen helfe.«
--------------------------------------------------

 

 

 

Das ist eure Welt ohne mich = "Mein ICH"

Ihr habt nur die vier = 4 Teile meiner KLEIDER!

 

 

 

Das "ICH BIN" ist "Mein ICH"
Mein GEWAND ist ungenäht und immer noch in einem = 1 Stück!

 

 

 

 

Wer "mich = MEIN ICH" annimmt, der wird "mich = "MEIN ICH"
in die MITTE SEINER WELT stellen und dadurch geistig aufsteigen,
denn er wird das KREUZ IN DER MITTE VON GOLGATHA haben.

 

 

_______________________________________________________________________________


 

                            

 

                        1                 +                        4                                    =                             14 = 5
                  Summand         +               Summand                               =                           SUMME
              1 = GEWAND                   4 = KLEIDER                          =                          
JESUS
                    GOTT                             LUZIFER                              =                           CHRISTUS
                  EINHEIT                         VIELHEIT                             =                           EINHEIT
                       
2                                         11                                      =                                  4
                 männlich                             weiblich                                 =                            MENSCH

 

 

Joh 10,30 Ich und der Vater sind eins. [= VATER/GEIST = SOHN/MENSCH]
--------------------------------------------------

In diesem göttlichen Männerspiel ist die Rolle der FRAU allein die GEHILFIN DES MANNES zu sein, um ihm zu gefallen, und zwar in allen Dingen. Dass die Frauen sich heute emanzipieren wollen ist als eindeutiger Beweis zu werten, der gegen sie spricht, denn sie lehnen sich gegen GOTT und ihre von GOTT gesetzte Position in der Welt auf, und daher kommt die Unruhe in der Welt, vom SEX = SECHS und dem realen Kampf der Geschlechter. Sie dürfen mir gerne widersprechen, wenn Sie es besser wissen, doch rate ich Ihnen vorher nachzudenken, konzentriert nachzudenken bevor Sie sprechen, denn auch der TOR würde für weise gehalten wenn er schwiege. Wer hat ADAM verführt? War es nicht das Weib? Es war das niedere Weib, das sich von der ALTEN SCHLANGE = ELEKTROMAGNETISCHE WELLE der fünfsinnlichen Welt, die die Sinne des unvorsichtigen Menschen betört, der sich wissend wähnt, obwohl er gar nichts weiß.

 

SIE WISSEN NICHT WAS SIE TUN

Lk 23,34 Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen; denn sie wissen nicht, was sie tun! Und sie verteilten seine Kleider und warfen das Los darum.
--------------------------------------------------

ICH und der Vater sind EINS! Beide, GOTT + JESUS CHRISTUS stehen im KREUZ, doch dem Herrn der Welt = LUZIFER und seinen Höllenengeln fehlt die MITTE, das ist sein/ihr letztes Problem, doch weil MITTE - ICH BIN, deshalb braucht DER SATAN "mich = mein ICH", das ist mein GEWAND, um die Welt zu komplettieren, doch "ICH BIN" diametral entgegengesetzt der satanischen Position, so kann er "mich = MEIN ICH" niemals erreichen, während ich problemlos in seine WELT eingreifen kann, denn ICH BIN MITTE = DAS MISSING LINK = DAS FEHLENDE GLIED, und kann überall hingehen, doch der SATAN + TEUFEL, kann seine WELT DER VIELHEIT die in vier = 4 Teile zerrissen ist niemals verlassen, weil er den SCHLÜSSEL ZUR MITTE = MEIN ICH nicht hat. Die drei = 3 KREUZE VON GOLGATHA geben offen und frei Auskunft seit 2000 Jahren, doch KEIN MENSCH war fähig, "mich = MEIN ICH" ohne MITTE zu erkennen! MEINE MITTE IST "ALL-EIN" JESUS CHRISTUS, und wo JESUS CHRISTUS DIE MITTE IST, DA IST FREIHEIT, UND DORT BREITET SICH FRIEDEN AUS.

 

1     2     3      4      5
10   5    19    21    19     =     74    =     11     =    
2
J     E     S     U     S                                                             =     5

______________________________________________
                                                                      =    
7   =   1/4 = 14, denn 4x7 = 47 = 28 = EVA = 10 = 1

 

 

"ICH BIN" NICHT IN DIESEM SECHSTEILIGEN GESCHEHEN ZU FINDEN

"ICH BIN" VON OBEN HER UND KOMME AUS DER SIEBEN = 7, aus der RUHE GOTTES!

 

Oben haben wir die drei = 3 Teile der zwei = 2 Summanden vertikal untereinander gestellt, doch im vierten = 4 Teil (Kleider) haben die SUMME als die drei = 3 Kreuze von GOLGATHA horizontal nebeneinander gestellt. Sehen Sie den vermeintlichen ENGEL DES LICHTS, den SATAN + TEUFEL am mittleren KREUZ mit dem angeblichen Heiligenschein aus reinstem Licht? Er ist nur Summand, nicht mehr nicht weniger, ein Lügner und Mörder von Anfang an. JESUS CHRISTUS ist die SUMME, und "ICH BIN EINS = 1", das GEWAND in das CHRISTUS gekleidet ist.

Sehen Sie was GOLGATHA für eine Bedeutung hat? Sie verstehen nicht? Nein? JESUS CHRISTUS, am mittleren KREUZ VON GOLGATHA trennt und verbindet die beiden Summandenräuber an den äußeren Kreuzen, und so bleibt er der CHEF IM RING, immer. Wer meint er könne die WELT EROBERN, und kennt nicht einmal die Bedeutung der SUMME, der mag gegen die WAHRHEIT anrennen mit aller Kraft und Ausdauer die ihm zur Verfügung steht, die WAHRHEIT wird er ohne JESUS CHRISTUS, der von GOTT HER DIE MITTE IST, und den SCHLÜSSEL DAVIDS hat, niemals einnehmen können!

Will will ein Summand der mit seinem anderen Summanden diametral positioniert ist und deshalb mit ihm auf Kriegsfuß steht, die SUMME erobern? Wie soll das gehen? Sagen Sie es mir, wenn Sie es wissen, bitte! Wie will ein GESCHÖPF seinen SCHÖPFER überwältigen? Wie will ein MENSCH mit GOTT fertig werden, oder gar GOTT sein? Nur zu, sprechen Sie sich aus!

 

 

Sehen Sie was Sie machen bzw. was geschieht wenn Sie von 1 - 10 zählen, auf der anderen Seite des Doppelpunkts zählt GOTT rückwärts, ohne dass Sie etwas davon wissen oder bemerken.

Er hat von 1:9 - 9:1 von 19 bis 91 gezählt, doch die dezimale Zählerei endet in 100, und wenn das so ist, wo liegt dann der ANFANG? Richtig, der ANFANG liegt in 1000.

 

                           ANFANG     nulltens 10 =    0:0 oder 10,0:0   =   0   =   1000

                                                                                       + 9             + 9

ZEHN = 10, daraus lesen wir erstens    10 =   1:9 oder  19              9     =     ADAM  (19)

                                                                                       + 9             + 9

                                                zweitens 10 =   2:8 oder  28              18 =     EVA (28)

                                                                                       + 9             + 9

                                                drittens   10 =   3:7 oder  37               27 =     Körpertemperatur (37°)

                                                                                       + 9              + 9                                                                                       + 9              + 9

                                                viertens   10 =   4:6 oder  46               36

                                                                                       + 9             + 9

                                                fünftens   10 =   5:5 oder  55               45 =   SATAN (55) DER ZERTEILER

                                                                                       + 9             + 9

                                                sechstens 10 =   6:4 oder  64     =        54    ISRAEL (SOHN GOTTES)

                                                                                       + 9             + 9

                                                siebtens   10 =   7:3 oder  73              63

                                                                                       + 9             + 9

                                                achtens    10 =   8:2 oder  82              72

                                                                                       + 9             + 9

                                                neuntens  10 =   9:1 oder  91              81

                                                                                       + 9             + 9

                               ENDE      zehntens  10 = 10:0 oder 100     =      90 JUDA (36) + ISRAEL (64)

                                                                                                          + 9

                                                                                                            99

 

Das sind insgesamt 21 Zeilen! Ziehen wir davon die 10 Zeilen mit "+ 9" ab, dann verbleiben uns noch genau 11 Zeilen, und kommen dem GEHEIMNIS VON 9/11 schon verdächtig nahe.

 

 

 

 

VIER = 4 ist eine für den irdischen Menschen nicht zu durchschauende Zahleneinheit = SUMME, deren Wesen vom Wesen der beiden Summanden vollkommen verschieden ist. SUMME ist immer geistlicher Art und kann niemals mit den normalen Augen gesehen werden. Wer SUMME sehen will muss sie vorher materialisieren, doch sobald sie materialisiert ist, ist sie nicht mehr SUMME sondern Summand. Materialisiert ist eine geistliche Größe wie z.B. die SUMME dann, wenn sie mit einem der fünf menschlichen Sinne erfasst werden kann. 1 + 2 = ? Natürlich wissen Sie was anstelle des Fragezeichens stehen muss, doch das wissen Sie in Ihrem Geist, als Gedanke. Geistige Dinge können nur Sie selbst sehen, das was in Ihrem Geist ist kann niemand sonst wahrnehmen (Pokerface). Wenn Sie aber Ihre Gedanken materialisieren, indem Sie sie z.B. aufschreiben, dann kann sie jeder Mensch mit einem seiner fünf materiellen Sinne - hier mit dem Sehsinn und seinen Augen - wahrnehmen.

 

299 792 458 + 207542 =

 

Sagen Sie mir die SUMME. Sehen Sie, die SUMME dieser großen Summanden existiert bis jetzt nur im GEIST, Sie können Sie nirgends ablesen oder mit einem ihrer fünf Sinne wahrnehmen. Durch einen komplexen Rechenvorgang (Addition) können Sie die SUMME ermitteln und dort hinstellen, wo bis jetzt noch symbolisch, als Platzhalter das KREUZ, das Pluszeichen, in der MITTE VON GOLGATHA steht.

 

299 792 458      300 000 000      207542      =      600 000 000

 

In unserer gewohnten Darstellung sieht das so aus:

 

 

          1.        299 792 458

          2.    +         207 542

          3.    =  300 000 000
        __________________

          4.    =            ?

 

 

Das Potential, das für die Addition in den ersten drei Ebenen benötigt wird, wird vom VIERTEN immer zur Verfügung gestellt, doch das elementare Wesensmerkmal des VIERTEN ist die vollkommene Unsichtbarkeit für Menschenaugen.

Sind Sie in der Lage das zu begreifen?

Wenn Sie die SUMME, die logisch ermittelt wurde, nun vom unsichtbaren GEIST in unsere fünfsinnliche Welt transformiert, d.h. materialisiert wird, dann wird sie zum Summanden, doch die wahre SUMME springt sofort in die nächst höhere Ebene davon, und wird wieder nicht mit den fleischlichen Menschenaugen gesehen.

Sind Sie in der Lage, das zu begreifen?

 

 

          1.        299 792 458          Summand1

          2.    +         207 542          Summand2

          3.    =  300 000 000          SUMME
        __________________________________

          4.    =  600 000 000          GLEICHUNG                   JESUS = vor der Verwandlung!

        __________________________________

          5.    =           ?

 

Wenn wir nun die ZAHL ermitteln die aufgrund von LOGIK in die 5. Ebene gehört, dann existiert diese nur im GEIST. Materialisieren wir diese ZAHL, indem wir sie aufschreiben oder aussprechen, d.h. sinnlich erfassbar machen, dann springt die GLEICHUNG im gleichen Moment um und wird von der unsichtbaren SUMME zum sichtbaren, oder hörbaren Summanden. Das GANZE sieht danach so aus:

 

          1.          299 792 458          Summand1

          2.    +           207 542          Summand2

          3.    =    300 000 000          Summand3

          4.    =    600 000 000          SUMME

        _____________________________________

          5.    = 1 200 000 000          GLEICHUNG                JESUS  = nach der Verwandlung

        _____________________________________

         6.    =             ?                     GOTT

         ...

         usw., usw., usw.

So funktioniert das vollkommen statisch im GÖTTLICHEN PRINZIP! Die Erscheinungen wandeln sich laufend, doch dieses PRINZIP DER VOLLKOMMENEN FREIHEIT ändert sich nie, denn es ist in der fünfsinnlichen Welt von uns irdischen Menschen tot, am MITTLEREN KREUZ VON GOLGATHA geopfert, durch den UNSICHTBAREN GOTT.

Die mathematische GLEICHUNG ist absoluter Bestandteil unserer irdischen Welt, die einzige Position in unserer Welt die sich niemals bewegt und auch von keinem Menschen bewegt werden kann, egal wie er sich auch bemüht.

Die GLEICHUNG steht immer im Verhältnis 1 : n, zu allen Teilen unserer Summandenwelt in der wir meinen bewusst zu sein, was wir faktisch nicht sind. Egal wie viele Summanden (Teile) unserer Welt wir in diese göttliche Addition einfügen, auf sie alle folgt die SUMME, immer nach den Summanden, auf die SUMME folgt die GLEICHUNG, die nur dem geistlichen Menschen sichtbar ist, weil sie von GEISTLICHER ART, und deshalb für sinnliche Menschenaugen unsichtbar ist. Ich habe das oben eindrücklich gezeigt.

Oberhalb der GLEICHUNG steht GOTT, der ALLMÄCHTIGE SCHÖPFER DER WELT im ewigen SCHÖPFERHIMMEL, in dem nur Platz für "EINEN EINZIGEN" ist. Als GOTT ein = 1, als Mensch zig = 8.

Und nach dieser unerschütterlichen, weil stimmigen LOGIK bleiben dem irdischen MENSCHEN nur drei Ebenen die in der GLEICHUNG = IN DER MITTE, die in JESUS CHRISTUS vollkommen vereint sind.

 

 

               Summand1          =   1

          +   Summand2          =   2

          =   SUMME                 =   3
          ______________________

          =   GLEICHUNG   =   6

          ______________________

          =   GOTT               =  12

 

 

Der moderne, aufgeklärte Mensch arbeitet jeden Tag mit diesem GÖTTLICHEN PRINZIP, doch er versteht es nichteinmal ansatzweise, denn was in den Summanden 1 + 2 in UR = UHR beginnt, das endet in der Vereinigung = in 12 UR = UHR, geht dann wieder über in 0 UR = UHR um dort - am ANFANG - wieder von neuem zu beginnen.

Haben Sie das begriffen?

Und so wird leicht verständlich was GOTT meint wenn er in der BIBEL sagt:

Offb 22,13 Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.
--------------------------------------------------

In 0 UR = UHR liegt der ANFANG!

In 12 UR = UHR liegt das ENDE!

ACHTUNG: Beide Positionen, Anfang + Ende, liegen genau auf "einem ein-zigen" Punkt, doch das ist uns niederen, natürlichen Menschen nicht bewusst. Wir wissen das zwar, doch wir verstehen das nicht! Auf dem ganzen GÖTTLICHEN URKREIS = UHRKREIS gibt es nur "eine ein-zige" Position, nur "einen ein-zigen" Punkt der doppelt belegt ist.

Haben Sie das begriffen?

 

 

---------------
 

Addieren Sie die Zahlen, dann wissen Sie ganz nebenbei wie alt
JESUS CHRISTUS war als er öffentlich auftrat in der UR = UHRZEIT


 

Jesu Stammbaum
Lk 3,23 Und Jesus war, als er auftrat, etwa dreißig Jahre alt und wurde gehalten für einen Sohn Josefs, der war ein Sohn Elis, ...
--------------------------------------------------

 

 

 

UR = UHRZEIT ist da wo sich die UR=UHRZEITSCHLANGE
IN DEN SCHWANZ BEISST

 

 

 

Dort, wo sich die Zeitenschlange in den eigenen Schwanz beißt ist "DER ZEITPUNKT" aus dem heraus ALLES seinen ANFANG nahm. Das ist der UR=UHRPUNKT, der von der modernen Naturwissenschaft als URKNALL-PUNKT bezeichnet wird, denn vor diesen Punkt, ich meine in die UN-ZEIT der Ewigkeit, die vor diesem URKNALL liegt kommen sie nicht, die Naturwissenschaftler, weil sie als gottlose Menschen nicht in der Lage sind, zu erinnern wie ALLES seinen ANFANG nahm.

Vergleichen Sie bezgl. des Anfangs bitte mit der GRAFIK oben:

 

DIE URZEIT VON GOLGATHA = ANFANG = 0 - 3 - 6 - 9 - ENDE = 12

 

Stunde Null = 0 = ANFANG

Mk 15,25 Und es war die dritte Stunde, als sie ihn kreuzigten.
--------------------------------------------------

Mt 27,45 Und von der sechsten Stunde an kam eine Finsternis über das ganze Land bis zur neunten Stunde.
--------------------------------------------------

Stunde Zwölf = 12 = ENDE

 

 

1. In der    Null    = 0 hat ALLES begonnen = ANFANG

2. In der    Drei    = 3 (dritte Stunde) wurde JESUS CHRISTUS gekreuzigt!

3. Von der Sechs  = 6 (sechste Stunde) an kam die FINSTERNIS über die Menschheit!

4. In der    Neun  = 9 (neunte Stunde) wird das LICHT die Finsternis vertreiben, denn in 9, hört sie auf!

5. In der    Zwölf = 12 (zwölfte Stunde) ist das große WERK GOTTES vollendet, und ALLES beginnt
                                                                                                                                                                 NEU!

 

0 - 3 - 6 - 9 - 12 sind fünf = 5 Grenzen zwischen die vier = 4 Teile gebettet sind! Von Grenzen und Teilen weiß der natürliche, der ungeistige Menschnichts (siehe Verwirrung beim Millenniumswechsel) und deshalb unterliegt er der teuflischen Wahrnehmungsverschiebung, der Unschärferelation. Der unwissende und in die Geheimnisse der Schöpfungsordnung nicht eingeweihte Mensch bemerkt die Unschärferelation zwar, doch er kann nicht kompetent damit umgehen, weil er sie nicht versteht. JESUS = 5 kommt aus dem HIMMEL = 6. Bitte achten Sie auf die Anzahl der Buchstaben in den Wörtern.

Zwischen der sechsten = 6 und der neunten = 9 Stunde von GOLGATHA liegt bis heute die Finsternis, die geistige Umnachtung auf der Welt, der ganzen Menschheit!

Bitte beachten Sie auch das Datum 9/11, das nur durch den Bruchstrich getrennt ist, und hören Sie bitte auf an Zufälle zu glauben. GOTT hat Zufälle nicht nötig! Der HIMMEL = 6 setzt die unsichtbaren, geistigen Grenzen, und JESUS = 5 fügt sich vollkommen ein.

 

1.     H          I          M          M          E          L          =   6

2.           J           E           S           U          S                =    5

3.     H   J     I    E   M    S    M    U   E    S    L         =   11     =   22 = Hebräisches Alphabet
        __________________________________________________

4.     GOTT = 4 = JESUS = 5                                     =    9

 

ADAM = 4 setzt die unsichtbaren, geistigen Grenzen, und EVA = 3 befindet sich in materieller Ausdehnung innerhalb dieser Grenzen! Und so nimmt EVA ihren ANFANG in ADAM, ihren RAUM und ihr ENDE in ADAM. Nach diesem Prinzip ist der MANN der HERR DER FRAU.

 

 

1.     A          D          A          M              =   4            = vier = 4 unsichtbare Grenzen ohne Ausdehnung
2.          
E          V          A                      =   3            = drei = 3 sichtbare Räume mit Ausdehnung
        ____________________________________

3.     A   E   D    V    A   A    M              =   7
        ____________________________________

4.     GOTT = 4 = JESUS = 5                = 14
 

 

DER ZAHLENSTRAHL SETZT DIE GRENZEN UND BEGINNT AM ANFANG = 0

0                                                                    1                                                                    2     ... usw.
0     1     2     3     4     5     6     7     8     9     0     1     2     3     4     5     6     7     8     9     0     ... usw.

Der unwissende Mensch zählt einfach drauflos und weiß gar nicht was er zählt. Wenn er mit Eins = 1 zu zählen beginnt, dann beginnt er immer einen Schritt zu spät, d.h. schon der erste Schritt geht ihm verloren ohne dass er es bemerkt oder überhaupt bemerken kann! Der ZAHLENSTRAHL gibt die unsichtbaren Grenzen vor, in die die RÄUME bzw. die ZWISCHENRÄUME eingebettet sind, d.h. die Zahlen des ZAHLENSTRAHLS sind in WAHRHEIT unsichtbar, da sie keinerlei Ausdehnung haben. Der fünfsinnlich orientierte, materielle Mensch lebt zwischen diesen Grenzen ohne es zu bemerken, ohne es zu wissen und selbstverständlich auch, ohne es zu verstehen! Das sind die Fakten!

 

1. 0                                                                    1                                                                    2     ... usw.

2. 0     1     2     3     4     5     6     7     8     9     0     1     2     3     4     5     6     7     8     9     0     ... usw.
3.    1    2     3     4      5     6     7     8     9    10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20         ... usw.

___________________________________________________________________________________
4.
0 11 22 33 44 55 66 77 88 99 1010 1111 1212 1313 1414 1515 1616 1717 1818 1919 2020  ... usw.


Die Aussendung der Zwölf
Mk 6,7 Und er rief die Zwölf [12] zu sich und fing an, sie auszusenden je zwei und zwei, und gab ihnen Macht über die unreinen Geister
--------------------------------------------------

Die Aussendung der zweiundsiebzig Jünger
Lk 10,1 Danach setzte der Herr weitere zweiundsiebzig [72] Jünger ein und sandte sie je zwei und zwei vor sich her in alle Städte und Orte, wohin er gehen wollte,
--------------------------------------------------

Bitte beachten Sie die vierte = 4 Ebene und die Zahlen, dann sehen Sie, dass JESUS = O seine Jünger von ANFANG an zwei und zwei aussendet, damals, heute und auch in Zukunft, oder glauben Sie ernsthaft, dass sich an dieser Zahlenordnung jemals etwas ändern wird?

ANFANG = O, 11, 22, 33, 44, 55, 66, 77, 88, 99, 1010, 1111, ... usw.

In den oben gezeigten vier = 4 Ebenen (Zeilen) ist die WELTFORMEL im Verhältnis 1:3 dargestellt. Und hier gilt es unbedingt zu wissen, dass die vierte = 4 Ebene eine geistige Ebene ist (die mathematische GLEICHUNG) deren Inhalte mit den fünfsinnlichen Wahrnehmungen der natürlichen Menschen niemals zu erfassen sind, weil, ja, weil diese auf NICHTS nunmal nicht ansprechen.

Sehen Sie die beiden Zeugen aus Offenbarung 11 links und rechts der MITTE?

 

1         Summand 1         1

2         Summand 2         1
________________________

 

3           SUMME            2
________________________

 6     GLEICHUNG       4 

 

So einfach ist das, wenn man es versteht! 4 = 1:3 oder 4 = 13, wobei die 1 der 13 immer geistiger Art ist  und deshalb fünfsinnlich nicht wahrgenommen werden kann. Die 3 der 13 aber ist materieller Art und kann fünfsinnlich wahrgenommen werden, denn alles was materieller Art ist hat Ausdehnung, hat einen ANFANG - eine MITTE - ein ENDE. Widersprechen Sie mir doch!
Und weil das genau so ist, deshalb wurde JESUS CHRISTUS, der VIERTE auf der ERDE, d.h. im irdisch materiellen gekreuzigt auf GOLGATHA = SCHÄDELSTÄTTE = da wo das Hirn ist mit dem manche Menschen denken = dänken können. Man sollte es nicht glauben.

 

                                                                                     E            V            A
                           28 =                                                   5             22           1

                             36 =     

                     GOLGATHA =                          ANFANG   -   MITTE   -   ENDE                     
                                                                         
LÄNGE     -    HÖHE    - BREITE

                               6 =                                            1                     3                 2
                              
4 =                                            1                     2                 1

 

Hören Sie bitte mit höchster Aufmerksamkeit zu und vergleichen Sie bitte ganz genau.

 

1.  A / E          J     U     D     A
                       10  21     4      1                         =   36 %   = Quersumme  9

 

2.  D / V          I     S     R     A     E     L
                        9   19    18     1      5    12        
=   64 %   = Quersumme 10
____________________________________________________________________________________

3.  A / A         JESUS                                      = 100 %    = Quersumme  1           JESUS DER MENSCH
____________________________________________________________________________________
4.  M /           
GOTT                                      = 200 %    = Quersumme   2          JESUS DER GOTT
 

 

Sehen Sie wo JESUS CHRISTUS steht?

JESUS CHRISTUS steht in der MITTE DER VIER = 4 TEILE = EBENEN! Die Zahl 4 ist eine himmlisch geistige Zahl, irdisch wird sie dann, wenn sie sich als ihr erstes Verhältnis 1:3 zeigt, dann sieht der sinnliche Mensch nämlich genausowenig, wie er vorher schon die VIER = 4 nicht gesehen hat.

Einfache Zahlen wie 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 versteht der natürliche Mensch nicht. Um in seiner SINNWELT erkennen und wahrnehmen zu können benötigt er mindestens zwei materielle Zahlen, GOTT weiß das, der natürliche Mensch weiß das nicht. Deshalb hat GOTT die einfachen Zahlen in zwei = 2 Teile zerlegt, und aus der Zahl Vier = 4 hat er das Zahlenverhältnis 1:3 bzw. 13 gemacht. Um aber das Geistliche mit dem Materiellen zu verbinden, hat er die Zahl 1 unsichtbar, d.h. geistlich gemacht (Grenze), und vor materiellen Menschenaugen verborgen. Und weil das so ist bleibt dem materiell = fünfsinnlich wahrnehmenden Menschen nur noch die Drei = 3, und das ist EVAS WELT DER SINNE, in der sie von der Alten Schlange, der elektromagnetischen Welle verführt wurde.

Und wer das versteht, der versteht auch, warum JESUS CHRISTUS das LAMM GOTTES genannt wird. Ich will es Ihnen zeigen:

 

J U D A = vier = 4 Buchstaben!

Die Zahl Vier = 4 ist in der irdisch materiellen Welt der JUDEN die Zahl 13, wer es nicht glaubt, der suche auf der DOLLARNOTE die 13er-Symbolik der JUDEN, denn die sind die ANTICHRISTEN, weil sie nicht GOTT, sondern das GELD anbeten. Wir erinnern uns an die eindrücklichen WORTE von JESUS CHRISTUS:

Mt 6,24 Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.
--------------------------------------------------

Und, sagen Sie es mir bitte: "Wem dienen DIE JUDEN?"
 

Joh 12,6 Das sagte er [JUDAS] aber nicht, weil er nach den Armen fragte, sondern er war ein Dieb, denn er hatte den Geldbeutel und nahm an sich, was gegeben war.
--------------------------------------------------

Die Zahl Dreizehn = 13 ist die JUDENZAHL, doch sie wird von den JUDEN nicht verstanden. Sie wissen und ahnen nicht, dass die 13 das weltliche Pendant, sprich das Gegenteil der geistlichen Zahl Vier = 4 ist. Würden Sie das verstehen könnten sie wieder zurück zum wahren ISRAEL GOTTES kommen. Das LAMM wird es möglich machen! Bitte bleiben Sie in höchster Aufmerksamkeit achten Sie auf die Ordnung!

 

L     A     M     M

12    1     13     13     =     39

 

Die Zahl 39 verweist unmittelbar auf die 39 Bücher des Alten Testaments, einschließlich der TORA.

 

 

                             36 =     

                     GOLGATHA =                          ANFANG   -   MITTE   -   ENDE                     
                                                                         
LÄNGE     -    HÖHE    - BREITE

                         26 =                                            12 = L            13 = M        1 = A
bitte bleiben Sie dabei wenn ich die Quersummen ermittle:
                         
8 =                                                  1                      4                  3

                GLEICHUNG =                             Summand1      SUMME    Summand2

 

GOLGATHA sind nicht nur die drei = 3 KREUZE, nein, GOLGATHA ist ein vierfacher Komplex im Verhältnis 1:3, wobei die Eins = 1 für den geistlichen Teil, die mathematische GLEICHUNG ohne räumliche Ausdehnung steht, und die drei = 3 Teile Summand1, Summand2 und SUMME. stehen für den irdischen, den weltlich materiellen, den räumlich ausgedehnten Teil. Eine andere Schreibweise für das Verhältnis 1:3 ist I:III. Das sind scheinbar vier = 4 vollkommen identische Zeichen = I, doch das Wesen dieser vier Zeichen ist jeweils vollkommen verschieden. Alle vier = 4 Zeichen sind in ihrer jeweiligen Erscheinung identisch, das haben wir nun begriffen, also weißen wir jedem der vier = 4 Zeichen den Zahlenwert 13, als kleinstes, weil erstes = 1 Verhältnis der Vier = 4 zu.

Verstehen Sie das?

 

 

  E              V      A
L   A          M     M

12  1          13     13                   =         39 Bücher hat das Alte Testament (AT)

  13      +     13 + 13                              3+9 = 12 Jünger von JESUS CHRISTUS
   =               =      =                              
3x9 =
999 = die Umkehrung der 666
   4               4       4

7 = 34 = 3 x 4 =

 

T     E     U     F     E     L
20    5     21     6     5     12     =     69, 
und auch das ist kein Zufall!
 

666 + 999 sind TEUFELSNUMMERN, denn so stellt der TEUFEL = 69 die Dinge nach Belieben auf den Kopf und verdreht die WAHRHEIT in LÜGE, so dass am Schluss "kein Mensch" mehr durchblickt. Auch die 12 Jünger von JESUS CHRISTUS gehören der niederen, natürlichen und materiellen Welt der SINNE an.

 

  A              D      A      M

  13             13     13      13       =            52 Wochen hat das Jahr
   =               =       =       =                      5+2 = 7 Tage hat die göttliche Woche
   4               4        4       4                      5x2 = 10 = Z 10 N = ZION

7 = 43 = 4 x 3 =

 

Sehen Sie hier mit eigenen Augen, dass 3x4 und 4x3 in der materiellen Welt der fünf Sinne durchaus verschiedene Ergebnisse hervorbringen können? Wer die WELT verstehen will muss das berücksichtigen.

 

4+4+4  = 12 Jünger von JESUS CHRISTUS

4x4x4 = 64, ist das VOLUMEN DES WÜRFELS ISRAELS = 64, der im TEMPEL für das ALLERHEILIGSTE stand, das dem materiellen Menschen - als hohler WÜRFELRAUM - also geistiger Art, als Symbol in ewiger Erinnerung gehalten wurde.

 

WAS HABEN WIR VOM LAMM GELERNT?

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Wer in der Lage ist

Auf der ERDE = 4 wurde die MATERIE = 7 an die drei = 3 KREUZE genagelt, und zwar als mathematisch gesehen:

 

     A   1.     Summand 1              RÄUBER              ANFANG

     D   2.    Summand 2               RÄUBER              ENDE                      VIELHEIT        E    1.
    __________________________________________________________________________

 

     A  3.     SUMME                    JESUS                  MITTE                      EINHEIT          V    2.
    __________________________________________________________________________

 

    M  4.     GLEICHUNG         GOTT                    RAUM                      GANZHEIT      A   3

 

EVA = 3 = die FRAU bestimmt die Spielregeln der niederen Welt, doch ADAM = 4 = der MANN bestimmt die Spielregeln der höheren Welt, doch beide tun dies auf der ERDE im materiellen Bereich der SCHÖPFUNG.

EVA = 3 = die FRAU ahnt nichts von der GANZHEIT, es ist ihr auch egal, doch weil das so ist lebt sie in einer satanisch getrennten Welt auf der ERDE die sie nicht versteht. Die FRAU sieht zwei = 2 wo drei = 3 sind. Bitte bedenken Sie, dass die vierte = 4 Ebene vom natürlichen Menschen nicht wahrgenommen werden kann, auch wenn er es wahrnehmen wollte, er kann es nicht.

1.Kor 2,14 Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit und er kann es nicht erkennen; denn es muss geistlich beurteilt werden.
--------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verstehen wir nun den fundamentalen und grundlegenden Aufbau des Zahlensystems? Wenn der natürliche, der ungeistliche und unwissende Mensch zählt, dann zählt er die Zwischenräume, doch erst wenn der Zwischenraum überwunden ist spricht er es aus. Erst wenn der erste Schritt vollendet ist, zählt der natürliche Mensch "eins = 1", und erst wenn der zweite Schritt vollendet ist zählt er "zwei = 2", usw., d.h. der unwissende Mensch zählt immer am Ende ohne sich bewusst zu sein was er da eigentlich zählt. Warum sage ich das? Weil außer dem ANFANG = GRENZE alle Grenzen doppelt belegt sind! Jede GRENZE ist das ENDE des vorhergehenden Zwischenraumes der zwischen zwei Grenzen liegt, sie ist gleichzeitig aber auch der ANFANG den folgenden Zwischenraums, und so verstehen wir, dass jede GRENZE doppelt belegt ist, sie ENDE + ANFANG zugleich, und das gilt für jede Grenze, außer für die Null = 0 am ANFANG, denn vor dem URKNALL kann nur nichts sein bzw. nichts gewesen sein, so jedenfalls sagt es die astrophysisch orientierte NATURWISSENSCHAFT.

 

 

 

 

GOTT = 4 und JESUS = 5 sind die grauen Eminenzen im Jenseits unserer fünfsinnlichen Welt.

Von dem Geheimnis des ANFANGS und des ENDES hat der moderne Mensch keine Ahnung! Im Vergleich mit dem obigen UR-UHRKREIS fällt es Ihnen nicht schwer zu begreifen was ich Ihnen hier zeige. Die mittleren drei = 3 Ebenen (3, 6, 9) sind die Wahrnehmungsebenen unserer fünfsinnlichen Welt, der zwei Positionen verborgen sind, denn in WAHRHEIT sind es fünf = 5, die als drei = 3 und als zwei = 2 in Erscheinung treten und die ganze Welt zum Narren halten und entzweien in der sog. 23er-Welt auf Erden.

Das sind die FÜNF STEINE AN GÖTTLICHEM WISSEN aus dem Bach, die DAVID in seine Hirtentasche legte, um mit einem von ihnen den spottenden und höhnenden GOLIAT DER PHILISTER flachzulegen.

1.Sam 17,40 ... und [David] nahm seinen Stab [des Mose und Aarons] in die Hand und wählte fünf glatte Steine aus dem Bach und tat sie in die Hirtentasche, die ihm als Köcher diente, und nahm die Schleuder in die Hand und ging dem Philister entgegen.
--------------------------------------------------

 

1.Sam 17,49 Und David tat seine Hand in die Hirtentasche und nahm einen Stein daraus und schleuderte ihn und traf den Philister an die Stirn, dass der Stein in seine Stirn fuhr und er zur Erde fiel auf sein Angesicht.
--------------------------------------------------

Der göttliche UR=UHRKREIS beginnt mit 1 und 2 und endet in 12! Verstehen Sie nun was Daniel mit seinen Worten meint?

Dan 12,7 Und ich hörte den Mann in leinenen Kleidern, der über den Wassern des Stroms stand. Er hob seine rechte und linke Hand auf gen Himmel und schwor bei dem, der ewiglich lebt, dass es

eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit währen soll;

und wenn die Zerstreuung des heiligen Volks ein Ende hat, soll dies alles geschehen.
a) Kap 7,25; Offb 10,5-6
--------------------------------------------------

Eine = 1 und zwei = 2 Zeiten (sind drei = 3 Zeiten) und stehen symbolisch für die zwei Summanden die die VIELHEIT bilden, und die halbe Zeit = 1/2 steht für die Zahl 12 und den halben Tag, denn wir wissen ja, dass ein ganzer Tag 24 Stunden hat, und nicht nur 12, doch das gesamte göttliche Schöpfungsprinzip = WELTFORMEL ist in einen halben Tag = 12 Stunden gelegt. Und wenn dieses Geheimnis gelüftet ist, dann wird die Herrschaft der Uräusschlange, die Herrschaft des weltlichen Pharaos, der ohne GOTT , aber mit viel Gewalt regiert, weil er selbst GOTT sein will, beendet.

 

1.   Der ANFANG ist im Zeitpunkt     =  0     = 0      =   Summand 1     =     Eine Zeit

2.   Das ENDE ist im Zeitpunkt          = 12     = 3      =   Summand 2     =     Zwei Zeiten                

3.   ICH BIN beide Zeitpunkte           =  1/2   = 30    =    SUMME         =     1/2 Zeit = halber Tag!
______________________________________________________________________________

4.   GOTT                                           = 24     = 33    =     GLEICHUNG
 

 

Diese vier = 4 Ebenen definieren den UR=UHRPUNKT allen SEINS.

 

 

Das CHRISTUSMONOGRAMM mit dem HELLEN MORGENSTERN

 

Der STERN VON BETHLEHEM ist mein ZEUGE in der absoluten, und deshalb unerschütterlichen MITTE dieser WELT.

Das göttliche WISSEN DAVIDS war kein Einweihungswissen das er von Menschen erhielt, nein, es war ein EINWEIHUNGSWISSEN das er direkt und unmittelbar von GOTT, dem VIERFACHEN, erhielt. Das Wissen der Illuminaten und Freimaurer geht auf den späteren Sohn Davids, Salomo zurück, an dem sich die gott- und geistlosen Illuminaten und Freimaurer (Freemasons) orientieren, ohne den SCHLÜSSEL DES HAUSES DAVIDS zu haben bzw. richtiger, ohne ihn benutzen und anwenden zu können. Das sind die Fakten der göttlichen Realität. Nur das göttliche ICH BIN befugt und autorisiert die Benutzung der Schlüssel Davids. Wer nicht selbst zum ICH BIN DER ANFANG UND DAS ENDE wird, ist es nicht und kann es auch niemals sein. Wer ES nicht ist, aber vorgibt ES zu sein, der ist S = die Schlange, die Herrin der niederen Welt, die in der Alten Schlange, in der elektromagnetischen Welle, die die fünf menschlichen "S-inne" betört, niemals aber ist er GOTT SELBST. Göttliches Wissen überragt weltliches Wissen weit mehr als haushoch.

Jes 55,8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR,...
--------------------------------------------------

Doch nun wieder zurück zum Thema:

 

 

                                              ADDITION

Summand 1   +   Summand 2      =      SUMME
   1            +           11               =            111
   eins         +          zwei             =         DREI
       Einheit       +     Vielheit           =  GANZHEIT
E - inheit           V - ielheit                        A


 

Das ist die unvollständige Formel = EVA = SCHÖPFUNG = WELT DER SINNE = 3D

In dieser niederen Welt der EVA regieren die fünf menschlichen Sinne durch die Alte Schlange, die auch Satan (55) und Teufel (69) heißt und nichts anderes ist als die "Elektromagnetische Welle" die die fünf menschlichen Sinne beeinflußt. Die Dinge in der materiellen Welt der Alten Schlange erSCHEINEN verlockend und schön, doch sie sind nicht Wahrheit, sondern nur Schein.

Um verstehen zu können was was ist, müssen wir weitere Begriffe hinzufügen. Und so wird aus dem undurchsichtigen Summand 1 eine = 1 Einheit, aus dem undurchsichtigen Summand 2 wird eine = 1 Vielheit, und aus einer = 1 undurchsichtigen SUMME wird eine = 1 GANZHEIT.

 

 

                         

                           ADDITION = BRUCH

Summand 1   +   Summand 2      =      SUMME
   1            +           11               =          111
   eins         +          zwei             =        DREI
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
       Einheit       +     Vielheit           =  GANZHEIT
   1            +           1                =             1

 

 

Reden wir Menschen vom Summanden 1, dann müssen wir zwingend verstehen, dass Summand 1 wesentlich "immer" eine Einheit ist, egal wie er in seiner Erscheinung auftritt. Wenn wir vom Summanden 2 reden, dann müssen wir unbedingt wissen, dass Summand 2 wesentlich "immer" eine Vielheit ist, egal in welcher Erscheinung er auftritt. Wenn wir von der SUMME reden, müssen wir unbedingt wissen, dass die SUMME wesentlich "immer" eine GANZHEIT ist, und das gilt ausnahmslos. Wenn wir das nicht wissen und nicht verstehen, dann unterliegen wir der heisenbergschen Unschärferelation, die die beiden Wahrnehmungsebenen des Menschen "immer = ausnahmslos = naturgesetzlich" um den Wert eins = 1 gegeneinander verschiebt, und verstehen gar nichts, sondern verwechseln - ohne es zu bemerken - Äpfel mit Birnen und Kartoffeln. Daher das sichere und wissend gesprochene JESUSWORT:

Lk 23,34 Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen; denn sie wissen nicht, was sie tun! Und sie verteilten seine Kleider [in vier = 4 Teile, doch das Gewand ließen sie an einem = 1 Stück] und warfen das Los darum.
--------------------------------------------------

Joh 19,23 Als aber die Soldaten Jesus gekreuzigt hatten, nahmen sie seine Kleider und machten vier Teile, für jeden Soldaten einen Teil, dazu auch das Gewand. Das war aber ungenäht, von oben an gewebt in einem Stück.

--------------------------------------------------

 


                                

Die vier Teile der Kleider                                 Das Gewand in einem Stück

 

Wer die WAHRHEIT am Kreuz tötet, der verliert das KREUZ mit dem die WAHRHEIT bekleidet war, und behält nur noch vier = 4 einzelne Teile übrig, mit denen er nichts anfangen kann, weil JEDER SOLDAT nur ein = 1 Teil davon erhält.

1.Mose 2,10 Und es ging aus von Eden ein Strom, den Garten zu bewässern, und teilte sich von da in vier Hauptarme.
--------------------------------------------------

 

= 1                                 = 4

Ein = 1 STROM                                            Vier = 4 Hauptarme

 

 

 

 

Strom und Hauptarme stehen im Zahlenverhähltnis 1:4 bzw. 14 oder auch 5. Das ist die QUINTESSENZ, DAS WESENTLICHE, DAS WICHTIGSTE der Bibel.


                                                            Wikipedia

 

 

= 5

Das KREUZ von GOLGATHA = QUINTESSENZ
QUINT = 5 = JESUS = 5

 

 

Im PARADIES = GARTEN EDEN war das ein = 1 "ein-ziger = 1:4" STROM im Potential fünf /quint) = 5, doch als er aus dem Paradies heraustrat, da erschien er als ein = 1 Strom, der sich in vier = 4 Hauptarme teilt, d.h. mathematisch, dass aus 5 = 1:4 bzw. 14 wird, denn 1 + 4 = 5.

1.Mose 2,10 Und es ging aus von Eden ein [= 1] Strom, den Garten zu bewässern, und teilte sich von da in vier [= 4] Hauptarme.
--------------------------------------------------

Was im Garten Eden noch EINHEIT = 5 ist, das wird, wenn es aus dem Paradies herausgeworfen wird von der EINHEIT = 5 getrennt und zurück bleiben nur noch die zwei Teile der sinnlich materiellen ERSCHEINUNG = 14, die zwei Teile des Verhältnisses 1:4.

"Der Mensch" der sich aufgrund seiner GOTTABGEWANDTHEIT außerhalb des Gartens Eden wiederfindet hat seine Rückbindung = Religion an seine QUINTESSENZ = 5 verloren und keine Chance jemals wieder aus eigener Kraft dahin zurückzukehren. Keine Chance!



 

J     E     S     U     S

1      2       3     4     5

Q     U     I     N     T


 

DAS HEILIGE KREUZ IN DER MITTE VON GOLGATHA

ist der "Baum des Lebens", der mitten im Paradies steht.

1.Mose 2,9 Und Gott der HERR ließ aufwachsen aus der Erde allerlei Bäume, verlockend anzusehen und gut zu essen, und den Baum des Lebens mitten im Garten und den Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen.
--------------------------------------------------

Offb 2,7 Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt! Wer überwindet, dem will ich zu essen geben von dem Baum des Lebens, der im Paradies Gottes ist.
--------------------------------------------------


 

 

              

                               1                                               5                                                      4
                        Räuber 1                                   JESUS                                          Räuber 2
                       GEWAND                                                                                        KLEIDER
                      
mit Kreuz                                  KREUZ                                        ohne Kreuz

 

 

 

GOLGATHA MITTEN IM PARADIES

JESUS CHRISTUS = QUINTESSENZ am mittleren Kreuz von Golgatha. Der linke "Räuber 1" ist derjenige, der JESUS CHRISTUS noch um Vergebung bat. Warum? Weil er selbst noch das KREUZ in der MITTE war (Gewand Jesu), dies aber nicht mehr wusste, während der rechte "Räuber 2" der MITTE beraubt war und dadurch keinen Zugang zu GOTT IM HIMMEL mehr hatte. Der konnte nur noch die vier = 4 Kleider von JESUS CHRISTUS verteilen, genau so wie es die Soldaten unter dem CHRISTUSKREUZ machten.

Joh 19,23 Als aber die Soldaten Jesus gekreuzigt hatten, nahmen sie seine Kleider und machten vier Teile, für jeden Soldaten einen Teil, dazu auch das Gewand. Das war aber ungenäht, von oben an gewebt in einem Stück.

--------------------------------------------------

Die Soldaten unter dem KREUZ teilten die Kleider in vier = 4 Teile und trennten diese von dem einen = 1 Gewand, so zerrissen sie die GANZHEIT von JESUS CHRISTUS in fünf = 5 Teile im Verhältnis 1:4 bzw. 14, nämlich ein = 1 GEWAND und vier = 4 KLEIDER. Durch diese Trennung der WAHRHEIT in Teile, verloren sie das VERSTEHEN DER MITTE.

Was ich damit meine ist mathematisch ganz leicht zu erklären. Was ist das?

 

1  +  4
E V A

 

 

Sie halten das zwar für belanglos, doch das ist es beileibe nicht. Sie sehen da ein PLUSZEICHEN, ich sehe da das MITTLERE KREUZ von GOLGATHA. Schlagen wir den vor unseren Augen verborgenen JESUS = QUINT an das mittlere Kreuz von Golgatha, dann sieht das nämlich so aus:

 

1  5  4
E V A

 

In der niederen, natürlichen, der fünfsinnlichen Welt EVA's wurde JESUS CHRISTUS gekreuzigt, und damit ist die niedere, die vermeintliche 3D-Welt des fünfsinnlichen Menschen prinzipiell und mathematisch komplett, denn jetzt sind dem niederen, dem natürlichen fünfsinnlichen Menschen nicht mehr nur zwei = 2 subjektive Standpunkte, sondern drei = 3 Standpunkte gegeben die ihn aus der dual = 2 angelegten SUBJEKTIVITÄT anheben in die trial = 3 angelegte OBJEKTIVITÄT.

Dass diese drei = 3 Teile in WAHRHEIT aber nur zwei = 2 Teile sind haben Sie hoffentlich noch bewusst präsent? Sie verstehen nicht? Bleiben wir bei Golgatha, dann wissen wir doch, dass in der MITTE derjenige aufgehängt, gekreuzigt wurde, der die beiden = 2 Räuber an den äußeren Kreuzen in sich vereint. Mathematisch stellen wir das anders dar, als auf GOLGATHA.

Auf Golgatha:     1  5  4, denn 1     5    4

Mathematik:       1  4  5, denn  1 + 4 = 5          bzw.          5 = 4 + 1

Das mathematische GLEICHHEITSZEICHEN (=) trennt die verwendeten ZAHLEN in zwei wesentlich differente Zahlengruppen, die wir als SUMME und SUMMANDEN kennen. SUMME ist ausnahmslos immer EINHEIT, doch SUMMANDEN sind ausnahmslos immer VIELHEIT. Warum? Weil dort wo man etwas zusammenzählen will, müssen mindestens zwei = 2 Teile vorhanden sein, die addiert werden können. In unserem Beispiel sind das die beiden RÄUBER = SUMMANDEN an den äußeren Kreuzen von Golgatha. Am mittleren KREUZ ist noch niemand gekreuzigt:

1  +  4

E + A

Kreuzigen wir nun auch JESUS CHRISTUS, dann sieht das alles schon ganz anders aus:

1  5  4

E V A

Die Zahlen 1 und 4 sind Summanden und werden addiert = zusammengezählt und nachdem das geschehen ist, werden sie in ihrer VERÄNDERUNG an das MITTLERE KREUZ von Golgatha geheftet, und zwar als SUMME in der Zahl fünf = 5.

1 und 4 sind die SUMMANDEN = VIELHEIT

5 ist die SUMME = EINHEIT

EINHEIT + VIELHEIT erscheinen zwar als zwei = 2 Begriffe vor unseren Augen, doch wir wissen nun, dass EINHEIT + VIELHEIT immer nur als DREIHEIT = TRINITÄT auftreten können. Wir sagen EINHEIT + VIELHEIT und meinen 1 und 2, doch das ist uns nicht bewusst. Uns ist nicht bewusst, dass die elementaren drei = 3 Teile in der Ordnung 1:11 auftreten von denen 1 = EINHEIT, und 11 = VIELHEIT ist. Weil das so ist, deshalb sprach JESUS CHRISTUS die denkwürdigen WORTE die bis heute kein Mensch versteht:

Lk 12,52 Denn von nun an werden fünf in einem Hause uneins sein, drei gegen zwei und zwei gegen drei.
--------------------------------------------------

JESUS CHRISTUS = 5 ist als SUMME = EINHEIT = GANZHEIT das eine = 1 HAUS, denn in ihm sind die beiden Räuber von Golgatha vereint in der MITTE. Die drei Positionen - 1 JESUS : 11 RÄUBER - teilen sich aber nur in zwei = 2 Teile auf, und erzeugen so die UNSCHÄRFERELATION, denn sie sind zwar zwei = 2 als EINHEIT + VIELHEIT, doch weil die VIELHEIT immer, d.h. naturgesetzlich, und deshalb ausnahmslos in mindestens zwei Teilen erscheinen muss gilt garantiert und verlässlich immer, minimalistisch betrachtet:

 

EINHEIT + VIELHEIT     =     1 + 11

 

(Zwei = Drei) = 23 bzw. (Drei = Zwei) = 32. Damit haben wir bereits das Geheimnis der 12 Jünger JESU gelüftet, denn 1+11 = 12. Die dreiteilige Welt ist eine zweidimensionale Welt und das beweise ich jetzt so, dass es jeder der sich kurz Zeit nimmt verstehen kann. Ich wechsle die Begriffe, ich wechsle nicht das zugrunde liegende Prinzip.

 

RAUM + FLÄCHE          =      

RAUM + FLÄCHE          =          1 Höhe + 1 Länge, 1 Breite

 

Höhe wird durch JESUS CHRISTUS (5 = SUMME) repräsentiert, während, Länge und Breite von den beiden Räubern an den äußeren Kreuzen von Golgatha dargestellt werden.

 

1 Länge x 1 Breite     =     FLÄCHE 1   =    Potential 2

2 Länge x 2 Breite     =     FLÄCHE 4   =    Potential 8

 

Haben Sie das Verhältnis 1:2 bzw. 12 zwischen den beiden = 2 KOORDINATEN und das Verhältnis 1:4 bzw. 14 zwischen den beiden FLÄCHEN bemerkt? Zusammen stehen sie im Potential 2:8 bzw. 28.

Wir sind jetzt gerademal in der FLÄCHE angekommen und haben schon zwei = 2 Koordinaten (Länge, Breite) verbraucht. Wenden wir jetzt noch die Koordinate Höhe auf die FLÄCHE an, dann sind wir von drei = 3 KOORDINATEN in zwei = 2 DIMENSIONEN vorgedrungen.

 

Länge x Breite                =      FLÄCHE   =   Verhältnis 2:1 bzw. 1:2   =   12 Jünger ohne JESUS

Länge x Breite x Höhe   =   RAUM        =   Verhältnis 3:1 bzw. 1:3   =   13 JESUS + seine 12 Jünger

 

Die drei = 3 KOORDINATEN (Länge, Breite, Höhe) führen uns durch VERSTEHEN in die zwei = 2 DIMENSIONEN des Raums (FLÄCHE, RAUM).

So haben wir zwei wesentliche Gruppen (drei = 3 Koordinaten + zwei = 2 DIMENSIONEN) an den beiden äußeren Kreuzen von GOLGATHA hängen. Doch jetzt wissen wir damit umzugehen, weil wir das GEHEIMNIS DER MITTE (Das eine = 1 HAUS) ergründet haben.

Lk 12,52 Denn von nun an werden fünf in einem Hause uneins sein, drei gegen zwei und zwei gegen drei.
--------------------------------------------------

 

     1 Länge

  + 1 Breite

  + 1 Höhe

  + 1 FLÄCHE

  + 1 RAUM

--------------------

  = 5 HAUS

 

Diese sechs Ebenen beschreiben detailliert die Ordnung der SCHÖPFUNG im Verhältnis 1:5 bzw. 15. Bemerken Sie, wie diese simple Beschreibung immer komplexer wird und doch verständlich bleibt? Das HAUS steht für den STROM AUS EDEN, der sich in vier Hauptarme teilt:

 

5 HAUS   =   1 RAUM : 4 Teilen                                                  = 1:4   =   14   =   5   =   JESUS = 25

                                         1 FLÄCHE : 3 Koordinaten                  = 1:3   =   13   =   4   =   ADAM = 16 =

                                                               1 Höhe : 2 Koordinaten   = 1:2   =   12   =   3   =   EVA      = 9

 

 

Der berühmte SATZ DES PYTHAGORAS = 345 = 25 = 7

 

 

5 JESUS   =   1 STROM : 4 Hauptarme                                        = 1:4   =   14   =   5   =   JESUS = 25

                                         1 PISCHON : 3 Hauptarme                   = 1:3   =   13   =   4   =   ADAM = 16 =

                                                               1 GIHON : 2 Hauptarme   = 1:2   =   12   =   3   =   EVA      = 9
___________________________________________________________________________________
                                                                             Euphrat + Tigris = 1:1   =   11   =   2

 

Unter dem Bruchstrich, im niedersten BEWUSSTSEINSZUSTAND lebt der natürliche Mensch in seiner SUBJEKTIVEN WELT der DUALITÄT = 2. Objektives ERKENNEN und damit auch VERSTEHEN ist dort niemals möglich, denn das ist DIE HÖLLE AUF ERDEN in der wir alle leben. Ja, in Bezug auf die Situation von GOLGATHA ist das 1 + 4, und kein Mensch versteht auch nur irgendetwas von dem was er für wahr nimmt, was aber nicht wahr ist, weil ihm DIE MITTE FEHLT. Der natürliche Mensch hat nur die vier = 4 Kleider von JESUS CHRISTUS, die in vier = 4 Teile geteilt wurden.

 

Die in vier = 4 Teile geteilten Kleider von JESUS CHRISTUS am KREUZ

 

Wer das nicht versteht, der erkennt nicht, dass es sich zwar um vier = 4 Teile handelt, doch eben auch um zwei Koordinaten, nämlich horizontale Koordinaten die von INNEN her nur die FLÄCHE definieren, doch selbst das hat die ach so aufgeklärte und moderne, hochtechnisierte Menschheit bis heute nicht begriffen. Diese vier = 4 sind in WAHRHEIT nur zwei = 2, nämlich Länge + Breite, und diese zwei = 2 Koordinaten definieren nur eine einzige DIMENSION, nämlich die FLÄCHE.

Haben Sie begriffen was uns das Symbol der vier = 4 Teile, der Kleider von JESUS CHRISTUS, sagt? Vier = 4 Teile, aber nur zwei = 2 Koordinaten, und nur eine = 1 DIMENSION = FLÄCHE!

Ohne die MITTE, oder mit der fehlenden MITTE, kann der elementare FEHLER DER MENSCHHEIT, also das was "dem Menschen" fehlt nicht behoben werden, denn WAHRHEIT kann ohne DIE MITTE nicht gesehen werden. Vergleichen Sie mit oben! Sehen Sie die MITTE? Nein, denn DAS GEWAND = MITTE, wurde gewaltsam entfernt, und übrig blieben vier = 4 Kleider und das Gewand.

Wer die vier = 4 Teile der Kleider richtig zusammensetzen will kann das nur mit der gewaltsam entfernten MITTE verstehend tun. Wer einfach nur die vier Teile des Kreuzes zusammenschiebt hat nachher auch wieder ein Kreuz, aber es ist eben nicht das Kreuz von GOLGATHA, es ist niemals das KREUZ DER WAHRHEIT.

Nur wenn JESUS CHRISTUS selbst in den LEBENSBAUM IN DER MITTE DES GARTENS EDEN EINGESETZT WIRD, kann der Lebensbaum in seiner DREITEILIGKEIT verstanden werden. Bauen wir ihn wieder zusammen:

 

                      

                 Vier = 4 Kleider                    Ein = 1 Gewand                   =                     JESUS = 5
                 Vier = 4 Summanden        
   Ein = 1 Summand                =            SUMME = GANZHEIT
                 Euphrat                                  Tigris                                   =                       GIHON

 

 

Was ist vom STROM GIHON und von Euphrat und Tigris im "ZWEISTROMLAND" gesagt?

1.Mose 2,13 Der zweite Strom heißt Gihon, der fließt um das ganze Land Kusch.
14 Der dritte Strom heißt Tigris, der fließt östlich von Assyrien. Der vierte Strom ist der Euphrat.
--------------------------------------------------

GIHON fließt um das ganze Land Kusch, heißt es da. Wie kann ein Fluss um ein ganzes Land herum fließen? Das gibt es in der irdischen Realität nicht, deshalb wird das auf der ERDE auch nicht verstanden, denn es muss geistlich beurteilt werden. Ein Fluss, der um ein ganzes Land herum fließt ist geistlicher Art und mathematisch eine SUMME, so wird ein Schuh daraus der passt.

Ich rechne jetzt in höchster Weise abstrakt und Sie werden trotzdem verstehen was diese Rechnung bedeutet und was sie für eine Aussagekraft hat:

GIHON   =   Tigris + Euphrat
   13         =   sechs + sieben
    4          =       1    :     3

Tigris = sechs = 6 Buchstaben! Euphrat = sieben = 7 Buchstaben! 6+7 = 13! Dreizehn = 4, und die vier = 4 steht im Summandenverhältnis 1:3. Leicht zu verstehen!

Menschliche Aktivität beginnt immer ganz unten, in der SUMMANDENWELT der SUBJEKTIVITÄT, und die SUMME passt sich den Vorstellungen des Menschen immer an. Zuerst die Summanden, danach die SUMME. In dieser Reihenfolge nimmt der natürliche, der unwissende und gottlose Mensch wahr. Von Gott her ist das anders. GOTT ist die VOLLKOMMENHEIT, und aus dieser VOLLKOMMENHEIT sendet er seine Geschöpfe - zwei = 2 und zwei = 2 - aus. Von der VOLLKOMMENHEIT her ist jegliches Geschöpf bekannt, aber von den Geschöpfen her ist der Weg nach oben verschlossen. Warum? Weil die Geschöpfe in der HÖLLE DER SUMMANDENWELT existieren, und von der SUMME zwar etwas ahnen, sie aber niemals verstehen können, weil SUMMANDEN (VIELHEIT) die SUMME (EINHEIT) niemals verstehen können. Wer aus der VIELHEIT (11) kommt wird EINHEIT (1) niemals aus eigener Kraft verstehen können, und zwar auch dann nicht, wenn in der VIELHEIT (11) die 1 zweimal enthalten ist. Es ist ganz einfach die 1 zu verstehen, wenn man von der SUMME her auflöst.

Die SUMME ist zwar 1, doch enthält sie ein Potential von 2. Ergo ist die SUMME in der Lage die beiden Summanden zu verstehen, die beiden Summanden jedoch haben keine wirkliche Ahnung von der SUMME. Warum das so ist? Weil sie von JESUS CHRISTUS und von seinem TOD AUF GOLGATHA nichts wissen wollen, doch genau dort liegt die Erlösung für die Menschen die in der Summandenwelt, in der HÖLLE AUF ERDEN, im subjektiven Bewusstsein dahin vegetieren, als Sklaven von Menschen. Nachdenken hilft. Weil der SUMMANDENMENSCH seine niedere, materielle Welt der Sinne nicht verlassen kann, deshalb kommt jetzt JESUS CHRISTUS wieder zur ERDE zurück, um dieses große Rätsel aufzulösen. Wer das Rätsel lösen will, der muss von oben kommen, doch wer weiß wie man von oben her kommt? Wissen Sie es? Nein? Hören Sie dazu die Worte von JESUS CHRISTUS:

Joh 8,23 Und er sprach zu ihnen: Ihr seid von unten her, ich bin von oben her; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt.
--------------------------------------------------

Wer im ZWEISTROMLAND bewusst ist, das ist die SUMMANDENWELT, hat keine Ahnung von der SUMME über ihm, und ist deshalb auch nicht in der Lage seine HÖLLE AUF ERDEN in den HIMMEL über der Erde zu verlassen.

Derjenige aber, der von oben, von der SUMME HER, VON OBEN HER KOMMT, der kann leicht in die niedere Welt der HÖLLE AUF ERDEN, in die SUMMANDENWELT eintreten, denn nichts kann ihn daran hindern!

DIE HÖLLE AUF ERDEN (SUMMANDENWELT) IST VOM HIMMEL HER, VON DER SUMME HER ERSCHAFFEN! Der Herr der niederen Welt der SUMMANDEN ist von GOTT, vom höheren Herren in sein Amt gesetzt. Lesen Sie bitte aufmerksam:

Jes 54,16 Siehe, ich habe den Schmied geschaffen, der die Kohlen im Feuer anbläst und Waffen macht nach seinem Handwerk; und ich habe auch den Verderber geschaffen, um zu vernichten.
--------------------------------------------------

Ohne die Autorisierung von der wahren Autorität hat die Alte Schlange, der Satan und Teufel nichts zu melden, das ist die Realität. Der Erschaffer bleibt der Schaff = Schäff = Scheff = Chef! Daran führt kein Weg vorbei!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ZAHL EINS = 1 ist eine EINHEIT (Summand 1) und gibt keine Informationen über sich preis. Das alles hat mit dem markanten Datum 9/11 zu tun, ob das jemand glaubt oder nicht spielt keine Rolle. Bitte rechnen Sie mit und denken Sie nach ...

 

                          Film: "1984"                   Film: "Matrix" (Trilogie)     Film: "A beautiful Mind"

     

                                 101                               101                                     101

 

                                                                            9        /        11
1+1 = 2+1 = 3+1 = 4+1 = 5+1 = 6+1 = 7+1 = 8+1 = 9+1 = 10+1 =   1 0 1, doch wer versteht diese Tür?

1x1 = 1x1 = 1x1 = 1x1 = 1x1 = 1x1 = 1x1 = 1x1 = 1x1 = 1x1 = 1x1 = ?

D

Das ist das hochkomplexe Wesen der dreiteiligen Gehilfin EVA. Verstehen Sie nun, warum die Männer ihre Frauen nicht verstehen? Männer sind einfach, aber Frauen sind komplex. Sie werden das gleich verstehen.
 

Die Zahl 111

In der oberen Zeile sehen wir, dass zwei = 2 Summanden =  1+11 = eine SUMME = 3 bilden!

In der unteren Zeile sehen wir, dass Einheit 1 + Vielheit 1+1 = GANZHEIT = 1 sind.

ADDITION

Summand 1   +   Summand 2   =   SUMME
       1                          11                     111

1

 

 

Wer eine vierteilige Welt beurteilen will, darf das nicht mit drei Teilen versuchen, denn wir wissen und versehen, dass er keine Chance haben kann. Die Drei = 3 = EVA kann die Vier = 4 = ADAM nicht verstehen, das ist doch logisch.

Bleiben wir sachlich, dann wissen wir dass man mit vier = 4 mehr kaufen kann als mit drei = 3. Würden sich diese beiden diametral gegensätzlichen Geschlechter vereinen, dann hätten sie sogar ein Potential von 7, also einen echten Vorteil, gegenüber den beiden = 2 Geschlechtern die getrennte Wege gehen. Und nach diesem Prinzip ist "der Mensch" geschaffen in ADAM = 4 und EVA = 3.

1.Mose 1,27 Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.
--------------------------------------------------

GLEICHUNG

Hören wir kurz den Dialog zwischen JESUS CHRISTUS und Pilatus, dem römischen Statthalter von JUDÄA, der über den von den JUDEN angeklagten "KÖNIG DER JUDEN" = JESUS CHRISTUS ein Urteil sprechen sollte:


Jesu Verhör vor Pilatus

Joh 18,28 Da führten sie Jesus von Kaiphas zum Prätorium; es war früh am Morgen. Und sie gingen nicht hinein, damit sie nicht unrein würden, sondern das Passamahl essen könnten.
29 Da kam Pilatus zu ihnen heraus und fragte: Was für eine Klage bringt ihr gegen diesen Menschen vor?
30 Sie antworteten und sprachen zu ihm: Wäre dieser nicht ein Übeltäter, wir hätten ihn dir nicht überantwortet.
31 Da sprach Pilatus zu ihnen: So nehmt ihr ihn hin und richtet ihn nach eurem Gesetz.

Da sprachen die Juden zu ihm: Wir dürfen niemand töten.
32 So sollte das Wort Jesu erfüllt werden, das er gesagt hatte, um anzuzeigen, welchen Todes er sterben würde.
33 Da ging Pilatus wieder hinein ins Prätorium und rief Jesus und fragte ihn: Bist du der König der Juden?
34 Jesus antwortete: Sagst du das von dir aus oder haben dir's andere über mich gesagt?
35 Pilatus antwortete: Bin ich ein Jude? Dein Volk und die Hohenpriester haben dich mir überantwortet. Was hast du getan?
36 Jesus antwortete: Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, meine Diener würden darum kämpfen, dass ich den Juden nicht überantwortet würde; nun aber ist mein Reich nicht von dieser Welt.

Da fragte ihn Pilatus: So bist du dennoch ein König?

Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeugen soll. Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme.
38 Spricht Pilatus zu ihm:

Was ist Wahrheit?

Und als er das gesagt hatte, ging er wieder hinaus zu den Juden ...

... und spricht zu ihnen: Ich finde keine Schuld an ihm. 39 Es besteht aber die Gewohnheit bei euch, dass ich euch einen zum Passafest losgebe; ...

... wollt ihr nun, dass ich euch den König der Juden losgebe?
40 Da schrien sie wiederum: Nicht diesen, sondern Barabbas! Barabbas aber war ein Räuber.
--------------------------------------------------

Können Sie mir erklären, warum jeder Mensch weiß, dass Lug und Trug und Mord und Krieg und Zerstörung böse sind, wir uns aber aus diesem scheinbar ewigen Kreislauf des offensichtlich BÖSEN - der von jedermann leicht zu beobachten ist - nicht aus eigener Kraft befreien können? Warum fangen Menschen Kriege an? Warum gibt es Menschen die sich von egoistisch motivierten Lügnern und Betrügern immer noch benutzen und in Kriege schicken lassen? Warum ist das so?

Es gibt darauf ein klare und leicht zu verstehende Antwort!

Doch wer sich aus einem (= ein M = 13) Problem befreien will, der muss zuerst die Frage erarbeiten, dann muss er die Antwort erarbeiten, und dann muss er aus

 

FRAGE + ANTWORT


logische, d.h. stimmige Schlüsse ziehen, dann wird die Folge der ERFOLG des Verstehens sein, und auf das NEUE VERSTEHEN baut dann der nächste "Frage + Antwort-Zyklus" auf, usw., usw.

Verallgemeinert kann man den wahren Erfolg in der ERFOLGSFORMEL so formulieren:

 

                               ... WISSEN + TUN = ERFOLG ...
                                                                         =
                                                            NEUES WISSEN
+ TUN = ERFOLG ...


Wer diesen Zyklus beherzigt und immer wieder, lebenslang, bewusst wiederholend anwendet, der wird wirklich erfolgreich sein, und zwar in allem was er tut. Hören wir wie es die Bibel sagt:

Jak 1,25 Wer aber durchschaut in das vollkommene Gesetz der Freiheit und dabei beharrt und ist nicht ein vergesslicher Hörer, sondern ein Täter, der wird selig sein in seiner Tat.
--------------------------------------------------

In den Worten von JESUS CHRISTUS hört sich das so an:

Mt 5,19 Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die Leute so, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich.
--------------------------------------------------

Die meisten CHRISTEN wissen zwar was in der Bibel steht, doch sie tun es nicht, sondern passen sich in ihrem Tun dieser satanischen und teuflisch verdrehten gottlosen Welt an. Wie sollte sich da die WAHRHEIT jemals auf Erden, in der Menschheit durchsetzen können?

Auf Ihre Antwort bin ich sehr gespannt!

Halt, stopp, nicht einfach darüber weglesen. Antworten Sie bitte mir und damit sich selbst, wie sich die WAHRHEIT in der Menschheit etablieren soll, wenn man das RICHTIGE zwar kennt, und doch das FALSCHE tut. Wie soll das gehen?

Hören Sie endlich auf den Fehler an ihren Mitmenschen zu suchen und diese anzuklagen und zu verklagen weil sie Ihnen unbequem sind, denn damit machen Sie, ja Sie, sich persönlich zum Handlanger der Alten Schlange, die wir unter den Namen Teufel und Satan kennen.

 

Die ALTE SCHLANGE ist die elektromagnetische Welle der reduzierten Sinnenwelt! Das tote und starre Gesetz der Anklage!

JESUS CHRISTUS ist die WAHRHEIT der nicht reduzierten ganzen Welt! Das lebendige Gesetz der ewigen Vergebung!


Die Lehre von JESUS CHRISTUS hat gnadenlos aufgezeigt, dass DIE JUDEN, zuerst die Anführer der JUDEN, die Schriftgelehrten und Pharisäer, die das WISSEN über WAHRHEIT hatten und kannten, zwar wussten was notwendig zu TUN wäre, doch dieses WISSEN der WAHRHEIT nicht aktiv in die TAT umsetzten. Sie lehrten zwar WAHRHEIT, doch sie TATEN WAHRHEIT NICHT, und das ist das allergrößte Problem der gesamten Menschheit bis heute! Allein aus diesem Grund widersprach JESUS CHRISTUS diesen Heuchlern, die sich nicht nur selbst verdammten, sondern die auch noch das gelehrte VOLK, das sich diese Heuchler, diese Schriftgelehrten und Pharisäer als Idole, als Vorbilder nahmen, in die Irre führten und mit dieser falschen Lehre verführten. Hören Sie was JESUS CHRISTUS zu dieser Faktenlage klar und deutlich sagt:

Der SCHLÜSSEL DAVIDS schließt die TÜR INS REICH DER WAHRHEIT auf!

Lk 11,52 Weh euch Schriftgelehrten! Denn ihr habt den Schlüssel der Erkenntnis weggenommen. Ihr selbst seid nicht hineingegangen und habt auch denen gewehrt, die hineinwollten.

53 Und als er von dort hinausging, fingen die Schriftgelehrten und Pharisäer an, heftig auf ihn einzudringen und ihn mit vielen Fragen auszuhorchen,
54 und belauerten ihn, ob sie etwas aus seinem Mund erjagen könnten.
--------------------------------------------------

Mt 23,3 Alles nun, was sie euch sagen, das tut und haltet; aber nach ihren Werken sollt ihr nicht handeln; denn sie sagen's zwar, tun's aber nicht.
--------------------------------------------------

 

WAHRHEIT ist für Lügner und Betrüger höchst unbequem, denn sie deckt unsere Lügen und Betrügereien auf, sie deckt auch auf, dass wir Mörder sind. Wir akzeptieren nahezu widerspruchslos, dass "unsere" Soldaten in Kriege geschickt werden die mit uns persönlich gar nichts zu tun haben, und das, obwohl wir ganz genau wissen, dass Soldaten von der UNWAHRHEIT legitimierte Mörder weltweit sind, die andere, fremde Menschen mit Gewalt berauben und vergewaltigen. Wir alle wissen das, und keiner kann sagen er wisse das nicht ohne sich als dumm und unwissend zu disqualifizieren.

Sprechen wir dieses Thema an den richtigen Stellen an, dann laufen wir Gefahr wie auch immer beseitigt und letztlich auch getötet zu werden.

Denken Sie hier nur an die satanischen und teuflischen Geheimdienste, die im Auftrag von "unseren" Regierungen Menschen zum Schweigen zu bringen, damit sie nicht die WAHRHEIT ausspechen.

Beobachten Sie hier nur die hysterischen Reaktionen der JUDEN, wenn jemand den sogenannten HOLOCAUST leugnet, den "die Deutschen" angeblich begangen haben. Wer etwas gegen DIE JUDEN sagt, oder das vorgebliche ISRAEL im Nahen Osten, der muss mit härtesten Sanktionen rechnen. Das sind Fakten. Wieso soll das ISRAEL sein, wenn dort doch nur DIE JUDEN sind? Wieso heißt das dann nicht JUDENSTAAT? Das ist doch eine legitime Frage. Wo sind denn die anderen elf Stämme ISRAELS, diese Frage müssten doch DIE JUDEN beantworten können, oder?

DIE JUDEN haben vor zweitausend = 2000 Jahren DIE WAHRHEIT IN JESUS CHRISTUS ans KREUZ nageln lassen und haben sich bis heute nicht geändert. Sie verhindern Meinungsfreiheit auch heute noch wo immer sie auftaucht schon im Ansatz. Ist das wahres Wissen? Nein, wer Meinungsfreiheit nicht zulassen kann ist ein LÜGNER + BETRÜGER, denn nur solche müssen sich vor der WAHRHEIT fürchten, weil diese deren Lügen, Betrügereien und Morde aufklären und aufdecken kann.

Nicht wahrheitsliebende Menschen bringen LÜGNER + BETRÜGER um, nein, es ist umgekehrt, LÜGNER + BETRÜGER wollen nicht entdeckt werden, und deshalb beseitigen sie alles was sie verraten kann, und vor allem wahrheitsliebende aufrechte Menschen die ihnen - den LÜGNERN + BETRÜGERN - mit beweisbaren Fakten der WAHRHEIT gefährlich werden könnten.

Wer LÜGNER + BETRÜGER etwas sensibles fragt, wird meist keine Antwort von ihnen erhalten. Sie antworten auf legitim gestellte Fragen üblicherweise nicht, wenn die Fragen in WAHRHEIT gestellt sind. Aus Sicht der UNWAHRHEIT

ist diese Menschheit in Ordnung, doch

aus Sicht der WAHRHEIT

ist diese Menschheit in Unordnung = ohne Ordnung. Weil das so ist, deshalb sagt das WORT GOTTES = DIE BIBEL folgendes:

 

Die Schuld aller vor Gott
Röm 3,9 Was sagen wir denn nun? Haben wir Juden einen Vorzug? Gar keinen. Denn wir haben soeben bewiesen, dass alle, Juden wie Griechen, unter der Sünde sind,
10 wie geschrieben steht: »Da ist keiner, der gerecht ist, auch nicht einer.
11 Da ist keiner, der verständig ist; da ist keiner, der nach Gott fragt.
12 Sie sind alle abgewichen und allesamt verdorben. Da ist keiner, der Gutes tut, auch nicht einer (Psalm 14,1-3).
13 Ihr Rachen ist ein offenes Grab; mit ihren Zungen betrügen sie (Psalm 5,10), Otterngift ist unter ihren Lippen (Psalm 140,4);
14 ihr Mund ist voll Fluch und Bitterkeit (Psalm 10,7).
15 Ihre Füße eilen, Blut zu vergießen;
16 auf ihren Wegen ist lauter Schaden und Jammer,
17 und den Weg des Friedens kennen sie nicht (Jesaja 59,7-8).
18 Es ist keine Gottesfurcht bei ihnen (Psalm 36,2).«
19 Wir wissen aber: was das Gesetz sagt, das sagt es denen, die unter dem Gesetz sind, damit allen der Mund gestopft werde und alle Welt vor Gott schuldig sei,
20 weil kein Mensch durch die Werke des Gesetzes vor ihm gerecht sein kann. Denn durch das Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde.
--------------------------------------------------

 

Die Rechtfertigung des Sünders allein durch Glauben

Röm 3,21 Nun aber ist ohne Zutun des Gesetzes die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, offenbart, bezeugt durch das Gesetz und die Propheten.
22 Ich rede aber von der Gerechtigkeit vor Gott, die da kommt durch den Glauben an Jesus Christus zu allen, die glauben. Denn es ist hier kein Unterschied:
23 sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten, A
A) Wörtlich: »Alle haben gesündigt und die Herrlichkeit verloren, die Gott ihnen zugedacht hatte.«
24 und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist.
25 Den hat Gott für den Glauben hingestellt als Sühne in seinem Blut zum Erweis seiner Gerechtigkeit, indem er die Sünden vergibt, die früher
26 begangen wurden in der Zeit seiner Geduld, um nun in dieser Zeit seine Gerechtigkeit zu erweisen, dass er selbst gerecht ist und gerecht macht den, der da ist aus dem Glauben an Jesus.
27 Wo bleibt nun das Rühmen? Es ist ausgeschlossen. Durch welches Gesetz? Durch das Gesetz der Werke? Nein, sondern durch das Gesetz des Glaubens.
28 So halten wir nun dafür, dass der Mensch gerecht wird ohne des Gesetzes Werke, allein durch den Glauben.
29 Oder ist Gott allein der Gott der Juden? Ist er nicht auch der Gott der Heiden? Ja gewiss, auch der Heiden.
30 Denn es ist der eine Gott, der gerecht macht die Juden aus dem Glauben und die Heiden durch den Glauben.
31 Wie? Heben wir denn das Gesetz auf durch den Glauben? Das sei ferne! Sondern wir richten das Gesetz auf.
--------------------------------------------------

Suchen Sie nicht den Fehler und die Anklage an Ihren Mitmenschen, NEIN, lehren Sie die WAHRHEIT, welche ist JESUS CHRISTUS "all-ein", und dieser lehrt seine aufmerksamen und immer mehr bewusst werdenden Schüler:

Mt 4,17 Seit der Zeit fing Jesus an zu predigen: Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen!
--------------------------------------------------

Wer ernsthaft daran interessiert ist den Balast falscher Lehren zu beseitigen kann das nur tun, wenn er bereit ist sein WISSEN AUF DEN PRÜFSTAND DER WAHRHEIT zu stellen.

Suchen Sie selber den FEHLER an sich, denn nur so werden Sie selbst, niemand sonst, vom Nichtverstehen in das Verstehen kommen.

Diese Mühe kann Ihnen kein Mensch abnehmen, und deshalb ist eine ernsthafte Prüfung der Sachlage unbedingt notwendig. Jeder Mensch hat im Vergleich mit GOTT, im Vergleich mit JESUS CHRISTUS Dreck am Stecken, um es salopp zu sagen, und deshalb ist jeder der das bei sich selber erkennt aufgerufen, sich von diesem Dreck der Sündhaftigkeit rein waschen zu lassen im Glauben und durch den Glauben.

Wenn Sie diesen WEG mit mir gehen, wird es nicht allzu lange dauern und Sie werden logisch und schlüssig nachvollziehen können was es bedeutet, dass JEDER MENSCH VOR GOTT SCHULDIG ist.

Wer den Fehler an seinen Mitmenschen sucht findet nur Streit und Ablehnung, doch wer den Fehler an sich selbst sucht, der findet Erkenntnis und Verstehen und diese beiden bringen ihn weiter, während derjenige der den Fehler an seinen Mitmenschen sucht sich selbst aus dem Verkehr zieht und sich selbst die wertvolle Zeit stiehlt indem er sich um Nichtiges kümmert.

Albert Einstein sagte: "Wir nutzen nur 10 % unseres geistigen Potentials." Wissen Sie wie er das meint? Ich will es Ihnen sagen. Der ganz normale Mensch hat ein geistiges Potential von 100 % das immer in Bewegung und im aktiven Einsatz ist, richtiger sein könnte, wenn, ja wenn wir uns nicht buchstäblich jeden Tag um "Schei...eck" kümmern würden. Ist die Ladekapazität unseres geistigen LKW's 100 %, dann transportieren wir rd. 90 % geistigen Müll durch die Gegend und blockieren uns dadurch selbst. Im Ergebnis haben wir für wirklich wertvolle geistige Güter nur noch rd. 10 % geistiges Potential zur Verfügung, und den Rest verschwenden wir zugunsten dieser satanischen Welt und lassen uns durch Müll vom Gold der Wahrheit ablenken. GOTT und JESUS CHRISTUS sagen uns GEBET ist wichtig, und der SATAN und TEUFEL lenkt uns davon ab und redet uns ein, verschwendet euer Leben vor der Flimmerkiste und lasst euch von meinen ungläubigen Teufeln in Menschengestalt belügen, betrügen, ausbeuten, vergewaltigen und in Kriegen, die ihr für eure fragwürdigen Herren führt auch noch morden. Das nenne ich dummköpfige Opferbereitschaft von arschkriechenden Sklaven.

Jeder Mensch wird mit einer geistigen Kapazität von 100 % geboren, doch die "das tut man-, und die das tut man nicht-Gesetze" der vom Ungeist Satans gelenkten Welt müllen diesen freien Geist im Laufe der Jahre - durch sogenannte Erziehung und Ausbildung - so zu, dass aus dem ursprünglich freien Geist ein gefangener tumber Sklave übrigbleibt, der in Lethargie und ohne frische Lebenskraft auf dem Meer des Lebens - ohne Hoffnung - als Sklave von unwissenden, aber brutalen Menschen vor sich hindümpelt. Wie höre ich diesen Menschen sagen? "Das ist halt so, da kann man nichts machen!" Sind das nicht auch Ihre Worte?Jeder Mensch wird mit einer geistigen Kapazität von 100 % geboren, doch die "das tut man-, und die das tut man nicht-Gesetze" der vom Ungeist Satans gelenkten Welt müllen diesen freien Geist im Laufe der Jahre - durch sogenannte Erziehung und Ausbildung - so zu, dass aus dem ursprünglich freien Geist ein gefangener tumber Sklave übrigbleibt, der in Lethargie und ohne frische Lebenskraft auf dem Meer des Lebens - ohne Hoffnung - als Sklave von unwissenden, aber brutalen Menschen vor sich hindümpelt. Wie höre ich diesen Menschen sagen? "Das ist halt so, da kann man nichts machen!" Sind das nicht auch Ihre Worte?

ICH HABE MEINEN GEIST - MIT HILFE DES HEILIGEN GEISTES GOTTES - BEFREIT und deshalb weiß ich, WEIL ICH GEISTIG VOLLKOMMEN FREI BIN, dass der UNGEIST SATANS die Menschen belügt und betrügt und sie so, gegen ihren Willen, d.h. vergewaltigend in der HÖLLE AUF ERDEN in Leid und Schmerz gefangen hält.

Wer im Morast dieser verlogenen Dreckswelt, dieser buchstäblichen HÖLLE AUF ERDEN feststeckt, der kann sich umschauen wie er will, er wird nur Dreck, Sumpf und Morast sehen, soweit er auch Ausschau nach dem Paradies hält, nichts zu sehen, weit und breit. Wollen Sie mir widersprechen? Schöne Momente auf Erden gibt es nur dann, wenn der SATAN und TEUFEL bemerkt, dass die verdummten Sklaven kurz vor dem geistigen Erwachen sind, dann gibt es wieder Süssigkeiten, die allerdings nur versprochen, niemals geliefert werden. Die lethargischen Menschen wurden zwar schon tausend Mal belogen, doch sie glauben den Satansengeln, den Teufeln in Menschengestalt auch tausend und ein Mal, um nur ein weiteres Mal belogen und betrogen und beraubt zu werden. Öffnen Sie doch kurz Ihre kranken Augen, schauen Sie sich Ihre sogenannte reale Umwelt an und widersprechen Sie mir, wenn Sie sich ernsthaft trauen. Albert Einstein sagte auch ganz klar: "Wer sich aus dem Sumpf befreien will, kann das nicht mit den Methoden tun, durch die er in den Sumpf hineingeraten ist." Logisch, oder?

Ich sage es mit meinen Worten so: "Wer durch die UNWAHRHEIT in den zähen, klebrigen Sumpf des scheinbaren Lebens, in den Sumpf der Lüge und des Betrugs geführt wurde, kommt mit UNWAHRHEIT, mit Lüge und Betrug niemals wieder dort heraus. Wer aus dem Sumpf der UNWAHRHEIT entfliehen will, der kann das nur und ausschließlich mit der WAHRHEIT tun!" Und wo WAHRHEIT nicht hilft, da hilft NICHTS = GOTT!

DER NATÜRLICHE MENSCH IM DIESSEITS HAT EINEN FEHLER!

Und doch ist dieser Mensch von GOTT her vollkommen! Der Fehler des natürlichen, fünfsinnlichen Menschen ist, dass er sich nicht für vollkommen hält, weil er an seiner eigenen VOLLKOMMENHEIT zweifelt und sie nicht glaubt, deshalb kann er sie auch niemals erreichen.

Mt 18,12 Was meint ihr? Wenn ein Mensch hundert Schafe hätte und eins unter ihnen sich verirrte: lässt er nicht die neunundneunzig auf den Bergen, geht hin und sucht das verirrte?

--------------------------------------------------

Mt 7,8 Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.

--------------------------------------------------

 

DER FEHLER AM MENSCHEN

"Der Mensch" ganz allgemein gesprochen hat einen Fehler, denn ihm fehlt etwas, und das was ihm fehlt kann er von JESUS CHRISTUS bekommen, wenn er sich an die Worte, d.h. an die Lehre des Meisters JESUS CHRISTUS hält indem er das tut was JESUS CHRISTUS lehrt. Wer bittet und anklopft, der muss auch suchen wenn er finden will, das ist Naturgesetz.

Wer WAHRHEIT will muss sie aktiv suchen!

Wer sich selbst der WAHRHEIT nicht für Wert hält, macht einfach so weiter wie bisher, denn in der UNWAHRHEIT ist er ja schon. Wer mit der satanisch verlogenen und betrügerischen Welt einverstanden ist, wird keinen Handlungsbedarf erkennen, doch wer sich nach WAHRHEIT sehnt, der muss aktiv werden und sich auf die Suche nach dem machen, was ihm noch fehlt, nämlich die WAHRHEIT. Das ist logisch: Wer sich orientiert und sich nach allem was man erkennen kann in der Hölle auf Erden wiederfindet, der muss, wenn er in den Himmel will etwas tun, und zwar muss er aufstehen und die Hölle der Verlogenheit, den Sumpf des Betrugs und des Mordes verlassen. Wer sich in einem Sumpf wiederfindet, der muss umkehren und den Sumpf wieder verlassen, doch, und das ist wichtig. Ich erinnere nochmals:

"Man kommt nicht durch die Methoden aus dem Sumpf,
durch die man in den Sumpf hineingeraten ist."

                                   Albert Einstein

Wer nicht bereit ist seine Methoden zu verändern, der wird seine Probleme auch garantiert nicht lösen können, auch das ist ein Naturgesetz. Wenn Sie diesen unerschütterlichen Fakt hier an dieser Stelle und zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verstehen, dann bekennen Sie sich wenigsten schonmal dazu und fangen Sie endlich an die WAHRHEIT zu studieren, denn kein anderer WEG führt zum ZIEL. Nur wer WAHRHEIT studiert wird in der WAHRHEIT ankommen, das ist scheinbar eine Binsenweisheit, doch weil nur WAHRHEIT WAHRHEIT ist, muss derjenige der WAHRHEIT verstehen will WAHRHEIT studieren. Und wo beginnt das STUDIUM DER WAHRHEIT? Richtig, im WORT GOTTES, und das ist die BIBEL:

 

BIBEL

BI            = ZWEI
BEL   = GOTT

Zweifacher GOTT

Zwei Häute   = 2

ZWIEBEL

ZWIE = ZWEI

BEL    = GOTT

Zweifacher GOTT

Sieben Häute = 7

 

BIBEL UND ZWIEBEL SIND IDENTISCH = 27

Erkennen Sie die nicht zufällige Parallele? Die BIBEL ist das BUCH MIT DEN SIEBEN SIEGELN, genau wie die Zwiebel, die im Volksmund sieben Häute hat.

Das Alte Testament (AT) besteht aus neununddreißig = 39 Büchern, und 3x9 = 999 = 27,

und das Neue Testament (NT) besteht aus siebenundzwanzig = 27 Büchern.

Siebenundzwanig= 27 mal vier = 4 führt uns zur HEILIGEN ZAHL 108, die auch als 2704, als Wurzel Davids zu verstehen ist, 52 x 52 = 2704, und damit ist die Wurzel aus 2704 = 52!

27 x 4 ist "prinzipiell" identisch mit 9 x 4, denn 2+7 = 9, und unter diesem Gesichtspunkt wird daraus die Erweiterung von 999 auf 9999 und damit auf 36 bzw. 360°.

 

HIER GEHT ES UM DIE UR-ZEIT UND UM DIE UHR-ZEIT

 

ANFANG = 0 und ENDE = 360

 

Aus dem Anfang = 0 wurde das Gradsymbol des göttlichen Kreises, die kleine Null = ° am Ende der Gradzahlen. 360 steht für das Ende des Kreises in 12 UR, und die kleine Null = ° zeigt mit diesem Punkt im hohen Norden an, dass hier der UR-ANFANG in der UR-ZEIT = UHR-ZEIT aller Erkenntnis; und der ewige Umkehrpunkt erreicht ist, mit dem der KREISLAUF DES EWIGEN LEBENS immer wieder neu beginnt. Ich rede hier vom göttlich vollkommenen PRINZIP, nicht vom unwissenden Menschen dessen vermeintliches Leben in der HÖLLE AUF ERDEN, zwischen leiblicher Geburt und leiblichem TOD, also offensichtlich in der materiellen Welt der fünf menschlichen Sinnen liegt.

Im Zeitpunkt 1 Uhr trat JESUS CHRISTUS zum ersten Mal öffentlich in Erscheinung, denn da war er symbolisch dreißig = 30 Jahre alt, denn im Zeitpunkt 1, also um 1 Uhr haben wir einen Winkel von 30° erreicht, um 2 Uhr 60°, um3 Uhr 90°, usw., d.h. der URZEIT-WELTKREIS ist in 12 gleiche Abschnitte eingeteilt, von denen jeder "ein-zellne" 30° umfasst.

     

3333 = vier Basisdreiecke sind im UR-KREIS vereint = 12 = 3

 

                                                   

444 = drei Basisvierecke sind im UR-KREIS vereint = 12 = 3
Die Grundfläche des Neuen Jerusalem (siehe Offb 21)

 

 

Diese sieben = 7 Basiselemente der göttlichen Schöpfung sind GEKREUZT = GEKREUZIGT, denn wir haben hier 4 Dreiecke und 3 Vierecke, und wenn wir die vier = 4 Dreiecke auf die vier = 4 Seitenlinien der quadratischen Basisfläche des NEUEN JERUSALEM setzen, dann finden wir auf diesem Weg zum BERG GOTTES, zur Pyramide.

 

Die 6 = 3+3 = 33 Pyramiden von Gizeh in Ägypten.

 

Bitte achten Sie auf die Perspektive, denn nicht die größte Pyramide sehen wir als das was sie ist, die kleine Mykerinos-Pyramide - ERSCHEINT - gleich groß wie die große Pyramide, doch die in Chiffren verschlüsselte "CHEPHREN-PYRAMIDE" erscheint als die größte Pyramide, genau so, wie üblicherweise die Kreuzigungssituation von GOLGATHA dargestellt wird. Das Kreuz in der MITTE erscheint in Abbildung immer als das größere oder zumindest aber als das höher gestellte Kreuz der schweren materiellen, versteinerten Welt in der wir leben.

Offb 11,8 Und ihre Leichname werden liegen auf dem Marktplatz der großen Stadt, die heißt geistlich: Sodom und Ägypten, wo auch ihr Herr gekreuzigt wurde.

--------------------------------------------------

--------------------------------------------------

 

Golgatha = das mittlere Kreuz ist hervorgehoben wie die Pyramide

 

  0 Uhr  = 00 =   0°

+ 333 = 9

  3 Uhr = 09 =   90°

+ 333 = 9

  6 Uhr = 18 = 180°

+ 333 = 9

  9 Uhr = 27 = 270°

+ 333 = 9

12 Uhr = 36 = 360°

 

Ouroboros = Zeitenschlange

 

Sehen Sie wo sich die Zeitenschlange in den Schwanz beißt?

 

Ganz im Norden, überlagern sich Anfang und Ende in einem "ein-zigen" Zeitpunkt, d.h. der aufmerksame Leser erkennt und versteht, dass ein Zeitpunkt zwei = 2 Eigenschaften in sich vereint, nämlich den ANFANG = 0 und das ENDE = 12. Jeder Zeitpunkt im URKREIS ist von 1-11 jeweils einfach, d.h. mit einer Zahl belegt, doch der oberste Zeitpunkt - hoch im Norden = N = 14 = 1:4 ist anders als alle anderen, und er "all-ein" spricht die WAHRHEIT, denn er "all-ein" zeigt uns die Naht, die Verbindungsstelle, den ANFANG und das ENDE des Weltenkreises.

 

Sehen und verstehen Sie die Zeiten der Kreuzigung 3, 6, 9?
Bitte vergleichen Sie mit dem obigen URKREIS.

 

 

Sich darüber Gedanken zu machen lohnt sich in WAHRHEIT, denn mit dem VERSTEHEN allein dieser wenigen Fakten kann die Zahl sechshundertundsechsundsechig = 666 des Antichristen, also des Christusgegners, des "Allesaufdenkopfstellers", wieder auf die Beine und Füße gestellt werden.

 

JESUS CHRISTUS BETONT DAS ELEMENTARE!

Wenn JESUS CHRISTUS über GOTT und "die Menschheit der Welt" spricht, dann tut er das, aus Sicht der "gewöhnlichen, natürlichen" Menschheit die in der niederen Fläche des Raums, in der Ebene vor dem Berg Gottes stehen, von einem erhöhten Standpunkt aus (daher Bergpredigt), d.h. JESUS CHRISTUS sieht bzw. weiß etwas, was die natürliche Menschheit - noch - nicht weiß und auch nicht sehen kann, und mit seiner Lehre fordert er die gesamte Menschheit auf, ihm zuzuhören, damit er ihr dieses, für die Menschheit neue Wissen, übermitteln kann. Doch bis heute hört "die Menschheit" = "der Mensch" nicht wirklich zu.

S                        

Joh 8,23 Und er sprach zu ihnen: Ihr seid von unten her, ich bin von oben her; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt.

--------------------------------------------------

 

DIE UNSCHÄRFERELATION DER QUANTENMECHANIK

Das Problem der modernen Menschheit - ohne GOTT - ist das Falsch- bzw. das Nichtverstehen der göttlichen Schöpfungsordnung. Das unscharfe Sehen der Dinge ist die Folge der Unwissenheit und des Nichtverstehens und das unscharfe Sehen hält uns in der Welt der Lüge und des Betrugs, d.h. in der Unwahrheit fest, und zwar unentrinnbar. Es spielt hier nicht die geringste Rolle ob WIR, die Unwissenden in diesem Trauerspiel, das glauben oder nicht, denn die Schöpfungsordnung funktioniert nach göttlichen- nicht nach menschlichen Vorgaben. Ein Mensch der sich auf die Schienen vor einen herannahenden Zug stellt wird unweigerlich überrollt, das ist ein nicht zu negierendes Naturgesetz, und wird von uns Menschen angeblich verstanden. Deshalb stellen sich nur Selbstmörder auf die Schienen vor den Zug. Begreifen Sie das?

 

DIE EIGENHEITEN DER GÖTTLICHEN SCHÖPFUNGSORDNUNG

Während der natürliche Mensch - ohne Gott - die Welt und den Berg Gottes nur von unten sehen kann ist er nicht in der Lage die Situation von oben, von GOTT her zu beschreiben, doch darauf weist unser HEILAND, JESUS CHRISTUS mit der obigen Aussage klar und deutlich hin. Weil wir natürlichen Menschen der zweidimensionalen Flächenwelt nicht in der Lage sind, uns die Sicht der dreidimensionalen Raumwelt vorzustellen glauben wir unserem vorgeblichen HERRN JESUS CHRISTUS nicht wirklich, sondern wir zweifeln, weil wir eben in einer zweidimensionalen Welt der FLÄCHE = Länge x Breite bewusst sind. Achtung, die Zweiheit liegt nicht nur zwischen Länge und Breite, denn diese beiden sind Summanden, die wahrhaftige Zweiheit liegt zwischen FLÄCHE und Länge + Breite, getrennt durch das Gleichheitszeichen, wobei wir die FLÄCHE als EINHEIT, und "Länge x Breite" = VIELHEIT sehen. Verstehen Sie das?

In dieser GLEICHUNG sind zwei Zweiheiten gestaffelt enthalten!

Erste Zweiheit:    = Länge : Breite

Zweite Zweiheit: = FLÄCHE : (Länge x Breite)

 

VIELHEIT        =    EINHEIT

Länge x Breite    =     FLÄCHE

 

Die kleinste denkbare VIELHEIT besteht aus zwei Teilen und das sind in der Mathematik die beiden Summanden die zusammengezählt werden und die EINHEIT in der Summe ergeben.

Wir meinen in einer dreidimensionalen Welt zu leben und sagen dazu Länge, Breite und Höhe, doch das ist ein IRRTUM, ein gewaltiger IRRTUM, denn es gilt:

Länge = 2   x   Breite = 2   =   F L Ä C H E = 4  (= viereckig)

Offb 21,16 Und die Stadt ist viereckig angelegt und ihre Länge ist so groß wie die Breite.

--------------------------------------------------

 

Länge x Breite = QUADRAT = FLÄCHE

 

Länge, Breite und FLÄCHE sind drei Teile, doch Länge und Breite unterscheiden sich von FLÄCHE wesentlich. JESUS CHRISTUS weiß das, doch "der Mensch" weiß das nicht bzw. hält das nicht für wichtig, doch wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht kommt man eben niemals zu richtigem Verstehen. FLÄCHE = 4     x Höhe = 2   =   R A U M

 

Länge x Breite x Höhe = WÜRFEL = KUBUS = KAABA = RAUM

 

Offb 21,16 ... Die Länge und die Breite und die Höhe der Stadt sind gleich.

--------------------------------------------------

Wenn wir diese Gleichung in Ernsthaftigkeit betrachten stellen wir leicht fest, dass Länge, Breite und Höhe nicht mehr als drei = 3 Koordinaten sind, die zur Berechnung der zwei = 2 Dimensionen (FLÄCHE und RAUM) benötigt werden.

Koordinaten:
+ Länge

+ Breite

+ Höhe

                                    = 3

 

DIMENSIONEN.

+ FLÄCHE

+ RAUM   

                                  = 2

-----------------------------------------

DAS HAUS                = 5

 

Kein Mensch kennt mehr Dimensionen als FLÄCHE und RAUM. Entweder der Mensch lebt in der FLÄCHE, am Fuße des Gottesberges, oder er lebt im RAUM, auf der Spitze des Gottesberges. Alles menschliche Erleben spielt sich entweder in der FLÄCHE oder im RAUM ab.

 

GOTTES STADT = WAHRHEIT

Ps 48,3 Schön ragt empor der Berg Zion,
daran sich freut die ganze Welt,
der Gottesberg fern im Norden,
die Stadt des großen Königs.

--------------------------------------------------

Die Herrlichkeit der Reichen ist Trug und Schein = UNWAHRHEIT

Ps 49,1 Ein Psalm der Söhne Korach, vorzusingen, nach der Weise »Jugend«.
2 Höret zu, alle Völker;
merket auf, alle, die in dieser Zeit leben,
3 einfache Leute und Herren,
Reich und Arm, miteinander!
4 Mein Mund soll Weisheit reden,
und was mein Herz sagt, soll verständig sein.
5 Ich will einem Spruch mein Ohr
neigen
und mein Rätselwort kundtun
beim Klang der Harfe.
6 Warum sollte ich mich fürchten in bösen Tagen,
wenn mich die Missetat meiner Widersacher umgibt,
7 die sich verlassen auf Hab und Gut
und pochen auf ihren großen Reichtum?

...

--------------------------------------------------

Bemerken Sie den Unterschied? Hier ist die Rede von zwei Welten, von der hohen Welt der WAHRHEIT IM RAUM, in der Stadt des großen Königs, und darunter ist die Rede von der Welt der UNWAHRHEIT IN DER FLÄCHE, in der die Reichen regieren, die die Menschheit berauben, vergewaltigen und erniedrigen. Entweder "Der Mensch", jeder Mensch, ausnahmslos, hat die freie Wahl von GOTT her, in Lethargie oder gar Agonie in der niederen Welt der Lüge und der Vergewaltigung zu erstarren und in ihr unwissend und nichtverstehend als Sklave von Menschen zu verharren, ohne WAHRHEIT, bedrückt von Menschenherrschern und Menschenbeherrschern, von Zauberern die von der WAHRHEIT bewusst ablenken und die selbst die WAHRHEIT nicht haben, nur das der gesamten Menschheit geraubte Geld, das ihnen Macht verleiht. Oder hat jeder Mensch die freie Wahl sich um das Verstehen der WAHRHEIT zu kümmern, um sich mit der WAHRHEIT zu befreien von der satanisch, teuflischen Menschenherrschaft, das ist alles.

Hören wir zuerst nochmals den äußerst wichtigen Dialog zwischen Pilatus und JESUS CHRISTUS, kurz vor der Kreuzigung:

 

Jesu Verhör vor Pilatus
Joh 18,28 Da führten sie Jesus von Kaiphas zum Prätorium; es war früh am Morgen. Und sie gingen nicht hinein, damit sie nicht unrein würden, sondern das Passamahl essen könnten.
29 Da kam Pilatus zu ihnen heraus und fragte:

Was für eine Klage bringt ihr gegen diesen Menschen vor?

30 Sie antworteten und sprachen zu ihm:

Wäre dieser nicht ein Übeltäter, wir hätten ihn dir nicht überantwortet.

31 Da sprach Pilatus zu ihnen:

 

So nehmt ihr ihn hin und richtet ihn nach eurem Gesetz.

Da sprachen die Juden zu ihm:

Wir dürfen niemand töten.

32 So sollte das Wort Jesu erfüllt werden, das er gesagt hatte, um anzuzeigen, welchen Todes er sterben würde.
33 Da ging Pilatus wieder hinein ins Prätorium und rief Jesus und fragte ihn:

Bist du der König der Juden?

34 Jesus antwortete:

Sagst du das von dir aus oder haben dir's andere über mich gesagt?

35 Pilatus antwortete:

Bin ich ein Jude?
Dein Volk und die Hohenpriester haben dich mir überantwortet.
Was hast du getan?

36 Jesus antwortete:

Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt,
meine Diener würden darum kämpfen, dass ich den Juden nicht überantwortet würde;
nun aber ist mein Reich nicht von dieser Welt.

37 Da fragte ihn Pilatus:

So bist du dennoch ein König?

Jesus antwortete:

Du sagst es, ich bin ein König.
Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen,
dass ich die Wahrheit bezeugen soll.
Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme.

38 Spricht Pilatus zu ihm:

Was ist Wahrheit?

Und als er das gesagt hatte, ging er wieder hinaus zu den Juden und spricht zu ihnen:

Ich finde keine Schuld an ihm.

39 Es besteht aber die Gewohnheit bei euch,
dass ich euch einen zum Passafest losgebe;
wollt ihr nun, dass ich euch den König der Juden losgebe?

40 Da schrien sie wiederum:

Nicht diesen, sondern Barabbas!

Barabbas aber war ein Räuber.

--------------------------------------------------

 

JESUS CHRISTUS, KÖNIG IN WAHRHEIT

Die Räuber fordern die Freiheit des Räubers und Mörders, Barabbas, denn die WAHRHEIT ist ihr erklärter Feind. Warum?

Weil sich Lügner und Betrüger und Räuber und Mörder und Vergewaltiger verstecken müssen, in dunklen Ecken, in der Finsternis und in Geheimnissen. Warum werden junge Frauen nicht nur vergewaltigt, sondern nach der Vergewaltigung auch noch ermordet? Weil der Vergewaltiger und Mörder sich davor fürchtet, von seinem Opfer identifiziert und seinem gerechten Urteil zugeführt zu werden. Lügner, Betrüger und Mörder sind schwach, und ihr Schwachpunkt ist die UNWAHRHEIT die sie leben müssen, immer in der Gefahr, von der WAHRHEIT in ihrem satanischen Spiel entdeckt zu werden.

WAHRHEIT muss sich niemals vor Entdeckung fürchten, UNWAHRHEIT aber immer.

Erkennen und verstehen Sie den Unterschied? Erkennen und verstehen Sie die unerschütterlich starke Position der WAHRHEIT, und erkennen und verstehen Sie die schwächliche Konstruktion der Lügengebäudes von Satans- und Teufelsanbetern im Götzen Mammon, in UNWAHRHEIT?


 

WAHRHEIT MACHT FREI VON UNWAHRHEIT

Hören Sie durch die Worte von JESUS CHRISTUS selbst wie das zu verstehen ist:

Joh 8,31 Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten:

Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger
32 und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.

33 Da antworteten sie ihm: Wir sind Abrahams Kinder und sind niemals jemandes Knecht gewesen. Wie sprichst du dann: Ihr sollt frei werden?
34 Jesus antwortete ihnen und sprach: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht.-
35 Der Knecht bleibt nicht ewig im Haus; der Sohn bleibt ewig.

36 Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.

--------------------------------------------------

.

In der Welt Gottes beherrscht GOTT die Menschheit in Freiheit, in der Welt der Reichen beherrschen diese - mittels Geld - die ganze Welt und die ganze Menschheit. Wieso meinen wir die Bibel zu verstehen, wenn wir nichteinmal solche Bibelstellen verstehen?.

Doch weil "der Mensch" das aus ganz bestimmten Gründen nicht sehen kann, sagt unser vorgeblicher HERR JESUS CHRISTUS in seiner reinen Lehre die folgenden eindrücklichen Worte die bis heute niemand versteht:

Lk 12,52 Denn von nun an werden fünf in einem Hause uneins sein, drei gegen zwei und zwei gegen drei.

--------------------------------------------------

Länge, Breite, Höhe sind drei = 3, und FLÄCHE und RAUM sind zwei = 2! Zusammen sind das fünf = 5 die sinnbildlich in einem Hause leben und die immer uneins sind, denn sie erzeugen ein Wahrnehmungsgefälle im Menschen, das der Mensch nicht versteht, und weil er es nicht versteht, deshalb sieht er die Dinge die er wahrzunehmen meint unscharf, d.h. sie passen nicht zusammen. Die Folge davon ist die sogenannte Unschärferelation in der menschlichen Wahrnehmung, der Mensch sieht immer unscharf.

 

WAHRNEHMUNG

Wahrnehmung ist nicht das was der Mensch sinnlich erfasst, sondern Wahrnehmung ist das was der Mensch für wahr nimmt, d.h. was er glaubt, dass es die Wahrheit ist, eben das was er für wahr nimmt, das ist Wahrnehmung. Wenn jemand das Falsche für Wahrheit nimmt, dann geht er eben in die Irre, denn das was wahr ist, richtet sich nicht nach seiner falschen für wahr Nehmung, sondern was wahr ist richtet sich nach der Wahrheit, und genau darum geht es in der Lehre von JESUS CHRISTUS.

JESUS CHRISTUS kennt die WAHRHEIT, und weil er sie als "ein-ziger" kennt, deshalb redet er zu der Menschheit. Und weil er der "ein-zige" ist der die WAHRHEIT kennt, deshalb ist er auch "der WEG" den jeder gehen muss, der die WAHRHEIT verstehen will. Und weil er dieser WEG ist, deshalb kann er von sich (= sein ich) auch sagen ICH BIN WAHRHEIT.

Joh 14,6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

--------------------------------------------------

Der natürliche Mensch der FLÄCHE kann nicht beurteilen, ob das was JESUS CHRISTUS lehrt wirklich WAHRHEIT ist oder nicht, deshalb ist er gezwungen - wenn er WAHRHEIT will - an JESUS CHRISTUS und seine Frohe Botschaft (Evangelium) zu glauben, seine Lehre geduldig zu studieren, bis er eines schönen Tages als Fachmann und Meister selbst beurteilen kann was WAHRHEIT ist. Dann muss er nicht mehr glauben, dann weiß und versteht er es selbst, doch solange er das nicht aus eigener Erfahrung beurteilen kann, ist er gezwungen zuerst zu glauben, dann in

Theorie und Praxis

zu studieren, um dann, wenn er selbst die Meisterschaft erreicht hat, WAHRHEIT zu verstehen. Dieser Moment der Meisterschaft wird in allen Schriften der Weisen als

"Augenblick" der Erleuchtung"

bezeichnet, denn ab diesem "Augenblick" sieht der neu geborene Meister scharf, er hat die Unschärferelation die ihn bisher gefangen hielt durch das Verstehen der WAHRHEIT überwunden.

Lk 6,40 Der Jünger steht nicht über dem Meister; wenn er vollkommen ist, so ist er wie sein Meister.

--------------------------------------------------
Ab diesem Zeitpunkt ist die Frage, die von Pilatus dem römischen Statthalter an JESUS CHRISTUS gestellt wurde beantwortet:

Joh 18,33 Da ging Pilatus wieder hinein ins Prätorium und rief Jesus und fragte ihn: Bist du der König der Juden?
34 Jesus antwortete: Sagst du das von dir aus oder haben dir's andere über mich gesagt?
35 Pilatus antwortete: Bin ich ein Jude? Dein Volk und die Hohenpriester haben dich mir überantwortet. Was hast du getan?
36 Jesus antwortete: Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, meine Diener würden darum kämpfen, dass ich den Juden nicht überantwortet würde; nun aber ist mein Reich nicht von dieser Welt.
37 Da fragte ihn Pilatus: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeugen soll. Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme.

Spricht Pilatus zu ihm:

W A S   I S T   W A H R H E I T ?


nd als er das gesagt hatte, ging er wieder hinaus zu den Juden und spricht zu ihnen: Ich finde keine Schuld an ihm.

--------------------------------------------------

 

DIE DREI = 3 STANDPUNKTE DER OBJEKTIVITÄT.

 

JESUS CHRISTUS ist als einziger Mensch in der Lage, den faktischen dritten Standpunkt einzunehmen, den wir Menschen als den "objektiven Standpunkt" kennen. Das bedeutet, dass allein JESUS CHRISTUS sich auf den Standpunkt der vollkommenen Neutralität stellen kann, während "der natürliche Mensch" dazu nicht in der Lage ist. Wer die reine Lehre von JESUS CHRISTUS erkennen und verstehen will, der   -  M U S S  -   sich (sich = sein ich) vollkommen, d.h. ohne Abweichung wörtlich daran halten was JESUS CHRISTUS uns durch die Bibel lehrt.

 
 
 

 

 



Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!