fabalingen0407052

                 

 

STARTSEITE / STAAT / WIDERSTAND / VORGANG 001PROBLEMLÖSUNGSVERSUCH / HAUPTVERZEICHNIS

 

 

 

zurück

 

Dieser Brief wurde von mir persönlich auf dem Briefbogen des Finanzierungsvermittlers geschrieben. Die Namen der betroffenen Personen habe ich entfernt und durch "XXX" ersetzt.

 

 

 

Finanzamt Balingen                                                       Verteiler: Vollstreckungsstelle                                                       Eheleute "XXX"
z. Hd. Frau Biel                                                            FA Herr Kallenberg 

 

72334 Balingen

 

Reutlingen, 04. Juli 2005

 

 

 

 

Steuer-Nr. 53437/06025

Az: 53605/41605 SG: AG 43

Kontopfändung "XXX" / Kapitaldienstzahlung wurde nicht abgebucht

 

 

Sehr geehrte Frau Biel,

 

Herr Erichsen spielt die Mimose und blockiert in der o. g. Sache! Nachdem mir von Frau Benintende ein Rückruf von Herrn Kallenberg versprochen wurde sobald seine Besprechung beendet ist, erhielt ich bei meinem zweiten Anruf die Auskunft, dass er heute den ganzen Tag laufend Besprechungen habe und wahrscheinlich heute nicht dazukomme zurückzurufen. So wurde ich an Sie verwiesen.

 

Ich habe zwei Mal versucht Sie unter Ihrer Telefon-Durchwahl 07433/97-2349 anzurufen und durchläuten lassen. Niemand hat abgenommen! Ich werde es wieder probieren und bitte Sie, sobald Sie an Ihren Arbeitsplatz zurückkommen mich zurückzurufen! Desweiteren bitte ich Frau Benintende Ihnen eine Mitteilung auf den Tisch zu legen mit der Bitte um dringenden Rückruf.

 

Beim dritten Anlauf habe ich Sie erreicht. Auch Sie bestätigten mir, dass Sie gemeinsam erwägen eine Privatklage gegen mich anzustrengen. Sie trauen sich doch gar nicht. Ich warte gelassen. Dies ist das Eine, die Sache "XXX" ist das Andere.

 

Sie sagten mir, dass die Eheleute "XXX" besser führen, wenn sie nicht von mir vertreten würden. Darauf habe ich Ihnen geantwortet, dass die Kontopfändung kam, bevor ich per Vollmacht legitimiert war. Wenn man beim Finanzamt eine Kontopfändung "gut fahren" nennt, dann alle Achtung!

 

Sie bestätigten, dass Herr Erichsen - entgegen seiner eigenen telefonischen Aussage - den Vorgang nicht liegen lasse, sondern dabei sei, den Fall zu prüfen. Wie lange muss man beim Finanzamt eigentlich prüfen. Prüft man bei euch so lange, bis der Kunde in den Bankrott getrieben ist?

 

Eins nach dem andern sagten Sie. Schaden vom Volke wenden sagte ich. Offensichtlich sind auch Sie nicht in der Lage Wahrheit zu ertragen. Ich sprach Sie auf das Grundgesetz an, und zeigte Ihnen anhand des Amtseides Ihre Pflichten auf, Sie meinten dazu nur: Ich solle sachlich bleiben!  Wenn das Grundgesetz nicht sachlich ist, was ist es dann? Langer Rede kurzer Sinn, Sie bemerkten, dass die Eheleute "XXX" am Verhalten des Finanzamts selber Schuld seien, da sie mehrere Termine platzen liessen und es aufgrund Ihrer Erfahrung sehr unwahrscheinlich sei, dass sich an diesem nachlässigen Verhalten in Zukunft etwas ändern werde. Ich antworte Ihnen darauf bestimmt, dass das so nicht stimme und man immer die Chance habe, sich zu ändern. Danach verwiesen Sie lapidar auf den Gleichheitsgrundsatz gemäß Art. 3 Grundgesetz - vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich - obwohl Sie ganz genau wissen, dass das eine Lüge ist und legten den Hörer auf, da Sie in diesem Ton nicht mit sich reden liessen. Diesen "Käse" schreibe ich nur auf, dass Sie nachher nicht behaupten es sei anders gewesen!

 

Wieder zurück zur Sache

 

Heben Sie die Kontopfändung bitte per sofort auf und zeigen Sie sich gesprächsbereit, da Sie - das Finanzamt - im Moment dabei sind Schaden zu machen. Gemeinsam ist eine Lösung möglich. Wenn Sie und Ihr sogenanntes Finanzamt aber den Herren markieren wollen steht dies einer Lösung im Wege!

 

     1. Was ist der Vorteil für euch vom Finanzamt, wenn Sie die Eheleute

          "XXX" schädigen?

 

     2. Haben Sie dann einen Euro mehr in der Tasche?

 

Bitte beantworten Sie mir diese Fragen! Ich gebe Ihnen die Antwort schon. Sie persönlich und auch nicht das sogenannte Finanzamt haben einen Vorteil vom Schaden der Eheleute "XXX". Gnadenlos, einfach nur gnadenlos aber euer Ego wird dadurch offensichtlich gestärkt!

 

Ich bitte Sie im Namen der Eheleute "XXX" Gnade vor Recht ergehen zu lassen und den Fall mit höchster Priorität zu bearbeiten, da es sich hierbei um einen Vorgang handelt bei dem Zeit eine wichtige Rolle spielt wie Sie wissen. Bitte antworten Sie bald. Danke!

 

 

 

 

Mit freundlichen Grüssen

"XXX"

 

 

Hans W. Bader

zurück



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!