buka6

 

STARTSEITE / STAAT / WIDERSTAND / VORGANG 001BUNDESKANZLERAMT 06 / HAUPTVERZEICHNIS

 

 

                 Pro Logos
Hans W. Bader         

Pro Logos  Postfach 1628, 72567 Bad Urach
                                                                                            

Bundeskanzleramt
Bundeskanzler Schröder 

53106 Bonn

                                                                                                                                                                            21. Mai 1999
                                                                                                                                                                            buka6.doc

 

Pressefreiheit / Akte 012/K013135/16

Grundgesetz Art. 5  [Meinungs- und Pressefreiheit; Freiheit der Kunst und der Wissenschaft]
                (1) 1 Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. 2 Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. 3 Eine Zensur findet nicht statt.
                (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
                (3) 1 Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. 2 Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.
 

Herr Bundeskanzler,

unter Bezugnahme auf die Sendung „auslandsjournal“ bzw. „heute-journal“ vom 20.5.1999 im ZDF möchte ich Sie etwas fragen. Am Schluß der Sendung bemerkte der Moderator (sein Name ist mir leider nicht bekannt), daß der Bericht zensiert wurde. (GG Art. 5 (1) 3 Eine Zensur findet nicht statt)

Warum wird ein Bericht zensiert? Um etwas zu verbergen? Warum aber soll etwas verborgen werden? Um aus Wahrheit Lüge zu machen? Warum wird aus Wahrheit Lüge gemacht? Aus Dummheit?

Derjenige, der sich an die Wahrheit hält hat nichts zu verbergen. Hat er aber etwas zu verbergen, dann hat er nicht die Wahrheit. Es besteht ja nun immerhin die scheinbare Möglichkeit, daß ich mich irre. Aus diesem Grund bitte ich Sie um eine Antwort auf meine Fragen:

                                               „Warum wurde dieser o. g. Bericht zensiert?“

                                               „Haben Sie „als Diener“ des Volkes Geheimnisse vor Ihrem Herrn, dem Volk,

                                               oder ist das Volk der Diener und Sie sind der Herr?“

Glauben Sie bloß nicht, daß es sich bei meinen Schreiben um ein kindliches Spiel handelt! Das wäre einmal mehr ein großer Irrtum Ihrerseits. Ich erwarte Ihre Antworten!
 

ICH BIN WAHRHEIT

Der treue Knecht seines Vaters

Pro Logos

Hans W. Bader, Postfach 1628, 72567 Bad Urach
Immanuel-Kant-Straße 46-48, 72574 Bad Urach
Telefon 07125/4082-10/11   Telefax 07125/4082-12
 

Die in diesem Brief genannte Adresse und Telefon- bzw. Faxnummern sind nicht mehr aktuell!

 

 

 

 

 



Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!