buka1

 

STARTSEITE / STAAT / WIDERSTAND / VORGANG 001BUNDESKANZLERAMT 01 / HAUPTVERZEICHNIS

 

 

Dieser Brief erschien in der SÜDWEST-PRESSE am 29.Juli 1998 und wurde per Fax an das Bundes-

kanzleramt und verschiedene Bundes- und Landesministerien sowie an die großen Kirchen geschickt.

 

 

Originalabdruck in der Zeitung

 

 

 

Hans Bader, Immanuel-Kant-Str. 46, 72574 Bad Urach

Telefon 07125/40938 - Telefax 07125/40939

 

 

Offener Brief an den Chef der

Re"GIER"ung der

Bundesrepublik Deutschland,

deren Handlanger und Helfershelfer

und die Kirchen in Deutschland                   28. Juli 1998

 

 

Meine div. Briefe an das Bundeskanzleramt, verschiedene

Bundes- u. Landesministerien, die Evangelische Landeskirche

Baden-Württemberg und den Vatikan seit 1995

- Meine Steuer-Nr. 81123/07151 / Reisepaß-Nr. 6932019158

 

Im Namen des Vaters, des Sohnes Jesus Christus und des

heiligen Geistes teile ich Ihnen öffentlich mit, daß Ihre

Herrschaft, soweit es mich betrifft, hiermit beendet ist!

   Ich bete Ihr goldenes Kalb - Geld, Reichtum, Wirtschaft,

Erfolg, Neid, Macht, Habgier, Eifersucht, Diebstahl, Lüge,

Betrug, Hehlerei, Heuchelei, usw. - nicht an und diene

ihnen/Ihnen nicht. Denn niemand kann zwei Herren dienen;

niemand kann Gott dienen und dem Mammon! Ich habe die

vollkommene Freiheit in Jesus Christus. Wenn Sie das nicht

fassen können, denken Sie einfach darüber nach! Gott wird

Ihnen antworten.

   Ich habe nur einen HERRN! Den einen lebendigen Gott, den

Sie nur vom Hörensagen kennen! Ihm, und nur ihm diene ich

treu und freiwillig. So wie Gott mit mir ist, so bin ich mit

ihm!

   Halten Sie mich für verrückt oder halten Sie mich nicht

für verrückt, lachen Sie über mich oder lachen Sie nicht

über mich, wählen Sie, was Sie wollen, ich aber diene nur dem

lebendigen Gott und seinem Gebot:

 

           >>LIEBE DEINEN NÄCHSTEN WIE DICH SELBST<<.

 

Sie sollten Diener am Volk sein! Sie führen sich aber als

Herren am Volk auf! Dieses verkehrte Prinzip wird jetzt

korrigiert!

 

Glauben Sie was Sie wollen, ich glaube was ich weiß! Das ist

die Wahrheit! Ich fürchte mich nicht!

>>2. Mose 7,12 ... aber Aarons Stab verschlang ihre Stäbe.<<

>>Daniel 3,24.25 ... Ich sehe aber vier Männer frei im Feuer
umhergehen, und sie sind unversehrt; ...<<

Ich erwarte Ihre Stellungnahme!

 

ICH BIN DIE LIEBE                     Brief1.doc

Der treue Knecht seines Vaters        BUKA-AMT Akte 012/K013135/16

 

 

 

Die in diesem Brief genannte Adresse und Telefon- bzw. Faxnummern sind nicht mehr aktuell!

 

 



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!