buarb2

 

STARTSEITE / STAAT / WIDERSTAND / VORGANG 001BUNDESMINISTERIUM FÜR ARBEIT 02 / HAUPTVERZEICHNIS

 

 

      Pro Logos
Hans W. Bader         

Pro Logos, Postfach 1628, 72567 Bad Urach
                                                           _

Rathaus Bad Urach
Amt für Sozialhilfe
Pfählerstraße 

72574 Bad Urach

5. Mai 1999
PL/buarb2.doc

 

Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe, oder wie man den Spieß umdreht!
Antrag auf Wohngeld (Mietzuschuß)

 

Sehr geehrte Frau Lehr,

deutsche Politiker (unabhängig von der Parteizugehörigkeit) sollten lt. Grundgesetz (GG Art. 56 und Art. 64) Treuhänder an den aufgebrachten Steuermitteln der Arbeiter, Angestellten und Unternehmer und Unternehmen sein. Trotz offensichtlicher eigener Dummheit wollen Politiker Menschen bevormunden.

Daß Sie wissen wovon ich rede:

a)
Stand 1999 ist lt. Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) die Bundesrepublik Deutschland mit DM 1,5  Billionen = DM 1.500.000.000.000 = 1.500 Milliarden verschuldet. Wer verschuldet sich so, wenn  nicht ein Dummkopf bzw. Dummköpfe. Diese Verschuldung wirkt wie eine Lähmung! Gewollt!

b)
Aufgrund dieser Verschuldung werden täglich,   t ä g l i c h   DM 225 Mio. = 225.000.000 Mark Zinsen zur Zahlung fällig. Lassen Sie sich das bitte auf der Zunge zergehen! Wieviel unnötige Arbeit der Menschen wie Sie und ich muß da erbracht werden, um nur die Zinsen bezahlen zu können. Getilgt ist da noch keine Mark.

            Jede vierte Steuermark muß für Zinszahlungen aufgewendet werden! 25 % aller Steuereinnahmen werden zur Zahlung von Schuldzinsen benötigt. Das unter anderem sind die Siele in denen der „deutsche Michel“ hängt. Diese Verpflichtungen wirken wie eine Lähmung! Das ist gewollt!

c)
Herrn Thierse (SPD), seines Zeichens Bundestagspräsident, habe ich letztes Jahr einen Brief zum Thema Erhöhung der Abgeordnetendiäten geschrieben. Sein Einkommen mtl. über DM 30.000,-- lt. Bildzeitung. Dieser unverschämte Mensch, der offensichtlich nicht weiß, daß es in Deutschland Menschen gibt, die mit weniger als einem Zehntel seines „offiziellen“ Einkommens - Nebeneinkommen aus Aufsichtsratsmandaten sind hier nicht berücksichtigt - ihr Leben fristen müssen, fordert in seinem Diätenbericht DM 1.400,--  Mark mehr für Abgeordnete bis zum Jahr 2003. Die Abgeordnetendiäten sollen auf dann DM 14.725,-- erhöht werden. Ist bei Einkommen dieser Größenordnung Not angesagt? Diese Frage dürfen Sie sich gerne selbst beantworten. Selbstbedienungsmentalität. Die Menschen in Deutschland sind diesen HERREN sch...egal! Die Menschen werden benutzt und lassen sich benutzen, mehr nicht! Psychologie!

 

 

Pro Logos               Seite 2/2 zum Brief an das Amt für Sozialhilfe im Rathaus Bad Urach, Pfählerstraße

____________________________________________________________________________________________

d)
Angesichts dieser, gestern Abend in den Tagesthemen, von Hans Eichel selbst bestätigten Zahlen erscheint es geradezu idiotisch, aus Prestigegründen die Regierungspaläste in Berlin zu bauen. In Bonn ist alles Notwendige vorhanden bzw. könnte mit geringem Aufwand ergänzt werden. Nein, Herr Schäuble (CDU) sprach sich für Berlin aus und alle „Jasager“ folgten ihm. Wie bei Hitler ist die Menschheit auch heute noch unkritisch und in höchstem Maße manipuliert. Dummheit, die auf dem Rücken der arbeitenden Menschen in Deutschland abgeladen wird. Dummheit auf Gegenseitigkeit!

e)
Was hat Deutschland, angesichts dieser Zahlen, im Kosovo verloren? Deutschland war 54 Jahre in keinen Krieg mehr verwickelt, zumindest nicht direkt. Der Kampf der Türkei gegen die Kurden wird mit deutschen Waffen gekämpft - mag sein nicht nur, aber auch - und auch Sie bezahlen dafür mit Ihren Steuern. Adenauer sagte, daß deutsche Soldaten nur noch innerhalb der Grenzen Deutschlands kämpfen werden, also nochmals: Was haben deutsche Soldaten im Kosovo verloren? Hilfe? Hilfe? Daß ich nicht lache. Die NATO greift täglich in Jugoslawien Ziele an. Der, der angreift ist der Agressor, da spielen die Argumente warum angegriffen wird keine Rolle. Gewaltige Zerstörungen und leichtfertig in Kauf genommene sog. „Kollateralschäden“ wie, Wohngebiete werden zerstört, und Zivilisten kommen durch Angriffe auf Flüchtlingstrecks und Züge die über Brücken fahren, die gerade angegriffen werden, ums Leben. Was ist das für eine Achtung vor dem einzelnen Menschen frage ich Sie? Lüge, nichts als Lüge! Napoleon ging über das Schlachtfeld, stieß mit dem Fuß einen toten Soldaten an und sagte: „Tote Masse.“ Churchill schrieb in seinem Buch über ein Gespräch mit Stalin: „Wir würden nicht aus Angst vor Verlusten davor zurückschrecken, 150.000 bis 200.000 Mann über den Kanal zu werfen, wenn wir dadurch eine beachtliche Anzahl deutsche ablenken, und die russische Front entlasten könnten.“ Stalin wird in diesem Buch von Churchill folgendermaßen zitiert: „Seine Erfahrung (Stalins) gehe dahin, daß Truppen in der Schlacht bluten müßten. Wer seine Truppen nicht bluten lasse, könne sich keine Vorstellung von ihrem Wert machen.“ Darin, in diesen Aussagen, offenbaren Politiker ihre Gesinnung. Und wahrlich, denen geht es nicht um das Wohl des Volkes, denen - ohne Ausnahme - geht es um die Beherrschung der Menschheit. Die Menschen werden als Sklaven für die hirnrissigen Ideen von größenwahnsinnigen Politikern mißbraucht. Ich wäre durchaus noch in der Lage viele andere Beispiele anzuführen. Aber ich denke die hier genannten reichen aus um zu verstehen wovon ich rede.

                Das, und genau das ist der Grund, warum ich mir von diesen Verbrechern, die lügen und betrügen was das Zeug hält, nichts mehr sagen lasse. Diese „HERREN“, die lt. Grundgesetz „Diener“ sein sollen haben mir nichts mehr zu sagen. Lieber sterbe ich, als daß ich der Lüge und dem Betrug diene! Ich benutze deren Dummheit!

                Alles was ich bisher gebraucht und verbraucht habe, habe ich durch eigene Arbeit erworben. Niemand hat mir geholfen als ich in Not war, und ich war in Not. Niemand war da. Nur Gott, der eine lebendige Gott gab mir die Kraft wieder aufzustehen. Durch seinen heiligen Geist bin ich gelehrt, nicht von Menschen bin ich gelehrt, nicht mit Menschen habe ich mich besprochen. Nur Gott diene ich, niemandem sonst!

                Dieser Brief geht heute noch per Fax nach Bonn, an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, an Bundesminister Riester (SPD) zur Kenntnisnahme.

                Ich soll nicht frei sein! Kein Mensch soll frei sein! Freiheit in Deutschland, auch Meinungsfreiheit gibt es nicht! Freiheit in der Welt gibt es nicht. Ich bin nicht von dieser Welt. Und darum bin ich frei. Was ich zu sagen habe, rede ich frei auf den Straßen und predige es von den Dächern. Alles nehme ich um der Wahrheit willen auf mich. Denn deshalb bin ich hier in der Welt, um die Wahrheit zu bezeugen. Ich bin die Wahrheit!

 

ICH BIN DIE LIEBE

Der treue Knecht

 

Anlagen /  Sozialhilfeantrag
                Antrag auf Wohngeld

 

Pro Logos

Hans W. Bader, Postfach 1628, 72567 Bad Urach
Immanuel-Kant-Straße 46-48, 72574 Bad Urach
Telefon 07125/4082-10/11   Telefax 07125/4082-12

Die in diesem Brief genannte Adresse und Telefon- bzw. Faxnummern sind nicht mehr aktuell!

 

 

 

 

 

 



Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!