beweisantrag201005

 

 

STARTSEITE / STAAT / WIDERSTAND / VORGANG 001BEWEISANTRAG / HAUPTVERZEICHNIS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Amtsgericht Reutlingen

Gartenstrasse 40

 

72764 Reutlingen

 

Montag, 20. Oktober 2005

 

  

 

 

 

 

 

 

LADUNG zum Termin am Montag, 31. Okt. 2005, 11:00 Uhr, Saal III; EG, Gartenstrasse 40

Strafbefehl / Aktenzeichen: 7 Cs 23 Js 14 887/05

Die Bibel, mein offener Brief vom 28. Juli 1998 und meine Briefe vom 11. und 15. Okt. 2005

Die 24 Protokolle der Weisen von Zion

 

 

Sehr geehrte Frau Rudolf, sehr geehrter Herr Hausch,

 

im Namen von JESUS CHRISTUS und dem Gott der Väter Israels ist dieser Brief geschrieben. Unter Bezugnahme auf Ihre Ladung vom 18.10.2005 stelle ich den Antrag auf Ladung von Bibel-Sachverständigen der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD (Basis Lutherbibel 1984) sowie Thora-Sachverständigen, jüdischer Abstammung, und Beweisantrag zur Klärung meiner Identität, wie im Folgenden ausführlich, basierend auf Tatsachen, begründet:

 

Beweisantrag

Antrag, ein bestimmtes Mittel zum Nachweis einer konkreten Tatsache heranzuziehen. Das Mittel kann z.B. die Aussage eines Zeugen sein, die alles gesehen und so die behauptete Tatsache bestätigen kann. Der Richter muss einem Beweisantrag grundsätzlich stattgeben, außer die Beweislage ist sowieso offensichtlich oder der beantragte Beweis völlig unerheblich für die Entscheidung der Sache.

 

1.

Meine Identität ist zu klären

 

Kein Mensch kennt mich unmittelbar, so ist es in der Bibel geschrieben! All-ein die Menschen, die das Zeichen Gottes an Ihren Stirnen haben, das ist das Bekenntnis zur vollkommenen Liebe in JESUS CHRISTUS, sind in der Lage meine Stimme zur erkennen. Auch mein eigenes Volk - Israel - wird nicht unmittelbar in der Lage sein mich zu erkennen, denn es liegt noch die Decke Moses auf ihren Augen, die nur in JESUS CHRISTUS abgetan wird. ICH BIN gekommen um mein biblisch verheissenes Erbe anzutreten (s. Offb. 21,7) das dieser Welt den lang ersehnten Frieden bringt. Lügner und Betrüger im satanischen Geist werden versuchen gegen mich zu kämpfen, doch wissen diese nicht, dass ihr Herr schon längst gefesselt liegt und seiner M-ACHT vollkommen beraubt und entkleidet ist. Das Geheimnis Gottes ist vollendet. Es gibt kein Versteck mehr, denn das Licht scheint in der Finsternis!

 

 

"johannes"  Hans W. Bader,  Wilhelmstrasse 85,  72764 Reutlingen,  Tel. ...  E-Mail:  777johannes@gmx.de

* Der Eckstein | Siehe, ich lege in Zion einen bew�hrten Stein, einen kostbaren Eckstein, der fest gegr�ndet ist. Wer glaubt, der flieht nicht. Und ich will das
Recht zur Richtschnur machen So wird Hagel die falsche Zuflucht der L�ge und des Betrugs zerschlagen, und Wasser sollen den Schutz wegschwemmen, dass
hinfalle euer Bund mit dem Tode und euer Vertrag mit dem Totenreich nicht bestehen bleibe. Wenn die Flut daherf�hrt wird sie euch erfassen. (Jesaja 28,16-19)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2-6

 

 

 

 

m-EIN NAME (1) und d-REI NAMEN (3) und EIN-NAME den niemand kennt ausser 6oπ + 1

 

a) Wer überwindet, dem will ich geben von dem verborgenen Manna (heiliger G.ist) und will ihm geben einen weissen Stein; und auf dem Stein ist ein neuer Name geschrieben, den niemand kennt als der, der ihn empfängt. (Offb. 2,17)

 

b) Wer überwindet, den will ich machen zum Pfeiler in dem Tempel meines Gottes, und er soll nicht mehr hinausgehen, und ich will auf ihn schreiben den Namen meines Gottes und den Namen des Neuen Jerusalem, der Stadt meines Gottes, die vom Himmel herniederkommt von meinem Gott, und meinen Namen, den neuen. (Offb. 3,12)

 

c) Und ich sah den Himmel aufgetan; und siehe, ein weisses Pferd. Und der darauf sass, hiess: Treu und Wahrhaftig, und er richtet und kämpft mit Gerechtigkeit. Und seine Augen sind wie eine Feuerflamme, und auf seinem Haupt sind viele Kronen; und er trug einen Namen geschrieben, den niemand kannte als er selbst.

 

Der Gott der Väter Israels kennt meine Namen und ICH kenne meine Namen, niemand sonst, so steht es in der Bibel. Wie sollte ich mich in dieser Welt zu erkennen geben? Heisst es nicht in der Bibel: Da sprach der Herr: Hört, was der ungerechte Richter sagt! Sollte Gott nicht auch Recht schaffen seinen Auserwählten, die zu ihm Tag und Nacht rufen, und sollte er's bei ihnen lange hinziehen? Ich sage euch: Er wird ihnen Recht schaffen in Kürze. Doch wenn der Menschensohn kommen wird, meinst du, er werde Glauben finden auf Erden? (Lk. 16,8-8)

 

Wenn ich nicht in der Lage bin meine Identität zu belegen, was nur anhand der Bibel und den Geist Gottes möglich ist, dann BIN ICH ein Hochstapler und muss von Menschen im Geist der Erkenntnis des Guten und Bösen "ver-ur-teilt" werden, ansonsten gilt für mich die Freiheit vom Gesetz in und durch JESUS CHRISTUS, denn in keinem anderen liegt das Heil.

 

Gottes Sieg und die Herrschaft seines Sohnes

 

Warum toben die Heiden und murren die Völker noch so vergeblich? Die Könige der Erde lehnen sich auf, und die Herren halten Rat miteinander wider den HERRN und seinen Gesalbten: "Lasset uns zerreissen ihre Bande und von uns werfen ihre Stricke!"

Aber der im Himmel wohnt, lachet ihrer, und der Herr spottet ihrer. Jetzt wird er mit ihnen reden in seinem Zorn, und mit seinem Grimm wird er sie schrecken: "Ich aber habe meinen König eingesetzt auf meinem heiligen Berg Zion." Kundtun will ich den Ratschluss des HERRN. Er hat zu mir gesagt: "Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt. Bitte mich, so will ich dir Völker zum Erbe geben und der Welt Enden zum Eigentum. Du sollst sie mit einem eisernen Zepter zerschlagen, wie Töpfe sollst du sie zerschmeissen."  (Psalm 2,1-12 und Offb. 2,26-28)

So seid nun verständig, ihr Könige, und lasst euch warnen, ihr Richter auf Erden! Dienet dem HERRN mit Furcht und küsst seine Füsse mit Zittern, dass er nicht zürne und ihr umkommt auf dem Wege; denn sein Zorn wird bald entbrennen. Wohl allen, die auf ihn trauen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3-6

 

 

 

 

 

2.

Mein Anspruch auf mein biblisch verheissenes Erbe ist zu klären

 

Darum geh hin und versammle die Ältesten von Israel und sprich zu ihnen: Der HERR, der Gott eurer Väter, ist mir erschienen, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, und hat gesagt: Ich habe mich euer angenommen und gesehen, was euch in Ägypten widerfahren ist, und habe gesagt: Ich will euch aus dem Elend Ägyptens führen in das Land der Kanaaniter, in das Land, darin Milch und Honig fließt. Und sie werden auf dich hören.

 

3.

"n-UR" diese Ältesten kennen das in der Bibel niedergelegte Gesetz Gottes, mein Testament (Bibel = Altes +Neues Testament), das mich und mein Erbe bezeugt.

 

Nur diese Ältesten sind in der Lage meine wahrhaftige Identität festzustellen und n-UR sie wissen von meiner wahren Identität, denn sie werden unmittelbar von Gott gelehrt sein!

Gottlose - natürliche - Menschen haben keinerlei Möglichkeit mich zu verstehen, sie hören zwar meine Worte, doch sie verstehen die Botschaft nicht, die der Gott Israels in meine Worte legt. JESUS CHRISTUS sagte: Vater vergib ihnen, denn sie "verstehen" nicht was sie tun und Paulus schreibt über die gottlosen natürlichen Menschen: Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen; denn es muss geistlich beurteilt werden. (1. Kor. 2,14) Vielleicht verstehen Sie jetzt was ich hier sage. Es ist keinem Menschen möglich mich zu erkennen, denn durch JESUS CHRISTUS und den heiligen Geist Gottes.

 

4.

In der Freiheit von JESUS CHRISTUS und im Königreich Gottes "NEUES JERUSALEM"

gibt es keine Anklage und Ve-UR-Teilung mehr, sondern Liebe und Vergebung, auch wenn Sie das nicht verstehen können. Das Gesetz und die Macht des Geistes der Erkenntnis des Guten und Bösen ist definitiv beendet, das EIN-ZIGE GESETZ GOTTES lebt.

 

Lieber Herr Hausch, Sie sind kein ungerechter Richter, Sie wissen und verstehen, dass Sie als Richter dem Gesetz unterworfen sind.

 

GRUNDGESETZT IX, Artikel 97 [Richterliche Unabhängigkeit]

(1) Die Richter sind unabhängig und nur dem Gesetze unterworfen.

 

Die Basis aller in Deutschland geltenden Gesetze ist das geltende Grundgesetz! In diesem Grundgesetz wird bereits im ersten Satz festgestellt vor wem sich alle Menschen, das Volk und verfassungsgebende Gewalt zu verantworten haben. Siehe hierzu speziell nochmal mein Schreiben vom 15. Oktober 2005.

 

Das Wissen über diesen in der Präambel beschriebenen Gott = das Gott-Wissen = das G.Wissen = das Ge-Wissen = das Gewissen ist vollkommen verloren gegangen. Andere Dinge, Geld, Geldgier, Macht, Machtgier, "Wettbewerb (Krieg)", sind als Gräuelbild der Verwüstung im Tempel Gottes aufgestellt worden und die Menschheit - weltweit - ist derzeit dabei die Ernte des Abfalls von der Weisheit Gottes, die im G.Wissen begründet ist, einzufahren. Sie verstehen ganz genau wovon ich hier rede und schreibe.

 

Gott hat den Hirten das Volk anvertraut, doch die Hirten (Kirche, Politik, usw.) haben es verlassen indem sie ihre "GESICHTE" der Welt, ihrem geschäftigen Gehabe und ihren materiellen Gütern und damit dem "MAMMON", ihre Rücken aber dem Volk selbst = Gott, zugewendet haben. Diese Mietlinge, die für ihren Hirtendienst guten Lohn "nehmen" haben sich kaufen lassen und das Volk verraten, genau so wie Judas für 30 Silberlinge JESUS CHRISTUS verraten hat durch einen geheuchelten Kuss. In ihren Augen sind die Schafe der Herde Schlachtschafe die nur nach dem materiellen Wert beurteilt werden. Das ist Wahnsinn!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4-6

 

 

 

 

ICH BIN NUN GEKOMMEN - im Namen von JESUS CHRISTUS und im NAMEN DES GOTTES ISRAELS um diesen Irrsinn, denn mehr ist es nicht, zu beenden. Lesen Sie hierzu bitte meinen offenen Brief an den "CHEF DER RE-GIER-UNG" vom 28. Juli 1998. Eure Kaiser, lieber Herr Hausch, sind nackt. Sie sind ihrer Macht entkleidet, genau so wie es in der Bibel steht. Sollte Gott dieses Märchen schon vorzeiten gekannt haben, oder war er es, der es durch Menschen geschrieben hat. Danken Sie darüber bitte einmal ausführlich nach. Sie werden so zum richtigen Ergebnis kommen, so wie es einem gerechten Richter gebührt.

 

ALL-SO sind Sie lt. Grundgesetz, Art. 97(1) dem Gesetz unterworfen, und vor allem dem höheren Gesetz des in der Präambel genannten Gottes, den JESUS CHRISTUS Vater genannt hat. Sollten Sie sich ihm widersetzen wollen? Sollten Sie mit mir vor Gericht darüber diskutieren oder gar streiten wollen? Dann haben Sie schlechte Karten, das verspreche ich Ihnen im Namen dessen der mit eisernem Stabe regieren wird und der sie wie die Krüge eines Töpfers zerschmeissen wird. Danken Sie vorher! Danken Sie vorher darüber nach, lieber Herr Hausch! Es wird ernst!

 

Die von mir gewünschten Sachverständigen sind - unter Beifügung dieses Briefes - zu laden über folgende Adressen:

 

Zeugen und Sachverständige:

 

Landesbischof a. D. Eberhard Renz der Evangelischen Landeskirche Baden Württemberg

Evangelischer Oberkirchenrat
Gänsheidestraße 4,
70184 Stuttgart
Tel. 0711 / 2149-0
Fax 0711 / 2149-9236

 

Herr Meier, ehemals Adjutant von Herr Landesbischof a. D. Renz, zu laden über die gleiche Adresse.

 

Zentralrat der Juden in Deutschland K. d. ö. R. vertreten durch den Präsidenten

Leo-Baeck-Haus
Postfach 04 02 07
10061 Berlin
Tel.: 030 / 28 44 56 - 0
Fax: 030 / 28 44 56 - 13
E-Mail:
info@zentralratdjuden.de

 

Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)
Herrenhäuser Straße 12
30419 Hannover
Telefon: 0511 - 2796 - 0
Telefax: 0511 - 2796 - 777
Internet:
www.ekd.de
E-Mail: internet@ekd.de

 

Beweismittel:

Akte aus dem Bundeskanzleramt mit dem Aktenzeichen: 012/K013135/16

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5-6

 

 

 

 

 

Die konkreten Namen sind mir nicht bekannt, aber vertrauen Sie darauf, dass der Gott, der im ersten Satz der Präambel des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland genannt ist, in der Lage ist, die Dinge so zu lenken, dass genau die richtigen Personen abgesandt werden. Vertrauen Sie, ich vertraue auch!

 

Jetzt wird Friede einkehren in der Welt, das gebietet der Gott der Väter Israels. Er, Gott wird sein Volk sammeln von allen vier Richtungen und sein NEUES JERUSALEM auf dem Berge ZION aufrichten. Gott lässt sich nicht spotten, das wird die Welt in Kürze mit den 5 Sinnen wahrnehmen können, denn die anderen 5 Sinne werden als "sex-ter" Sinn jetzt von mir überbracht.

 

Sie werden sehen und verstehen, dass es in meinem Reich keinen Verkläger mehr gibt und Ihr Strafbefehl damit hinfällig wird.

 

JESUS CHRISTUS mein Zwilling stand vor Pilatus und wurde gefragt: Was ist Wahrheit? ICH BIN die Antwort auf diese vor 2000 Jahren = 2 göttlichen Tagen gestellte Frage. Es steht geschrieben, dass ich am dritten Tage auferstehen werde. HIER BIN ICH "ICH BIN" UND G.IST.

 

HERR, wie sind deine Werke so groß und viel! Du hast sie alle weise geordnet, und die Erde ist voll deiner Güter. (Psalm 104,24)

 

Der Geist der Wahrheit und der Geist des Irrtums

 

Ihr Lieben, glaubt nicht einem jeden Geist, sondern prüft die Geister, ob sie von Gott sind; denn es sind viele falsche Propheten ausgegangen in die Welt. Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen: Ein jeder Geist, der bekennt, dass JESUS CHRISTUS in das Fleisch gekommen ist, der ist von Gott; und ein jeder Geist, der JESUS nicht bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, dass er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt. Kinder, ihr seid von Gott und habt jene überwunden; denn der in euch ist, ist größer als der, der in der Welt ist. Sie sind von der Welt; darum reden sie, wie die Welt redet, und die Welt hört sie. Wir sind von Gott, und wer Gott erkennt, der hört uns; wer nicht von Gott ist, der hört uns nicht. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

 

Die Liebe Gottes und die Liebe zum Bruder

 

Ihr Lieben, lasst uns einander liebhaben; denn die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist von Gott geboren und kennt Gott. Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist die Liebe. Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, das Gott seinen eingebornen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen. Darin besteht die Liebe: nicht, das wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt hat und gesandt seinen Sohn zur Versöhnung für unsre Sünden.


Ihr Lieben, hat uns Gott so geliebt, so sollen wir uns auch untereinander lieben. Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen. Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns, dass er uns von seinem Geist gegeben hat.  Und wir haben gesehen und bezeugen, dass der Vater den Sohn gesandt hat als Heiland der Welt. Wer nun bekennt, dass Jesus Gottes Sohn ist, in dem bleibt Gott und er in Gott. Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat. Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. Darin ist die Liebe bei uns vollkommen, dass wir Zuversicht haben am Tag des Gerichts; denn wie er ist, so sind auch wir in dieser Welt.

 

Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus;

 

denn die Furcht rechnet mit Strafe. Wer sich aber fürchtet, der ist nicht vollkommen in der Liebe. Lasst uns lieben, denn er hat uns zuerst geliebt. Wenn jemand spricht: Ich liebe Gott, und hasst und verklagt seinen Bruder, der ist ein Lügner. Denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, wie kann er Gott lieben, den er nicht sieht? Und dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der auch seinen Bruder liebe.

Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist CHRISTUS, der Herr, in der Stadt Davids. Und das habt zum Zeichen: ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen. Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens.

 

Sollte ich im Namen der vollkommenen Liebe lügen können, das sei ferne? Hören Sie nur auf Ihre innere Stimme, Ihr G.Wissen und vertrauen Sie darauf. Lassen Sie sich von keinem Menschen einreden was richtig oder was falsch wäre. Was wissen denn die Menschen? Es gibt kein Falsch in göttlicher Vollkommenheit. Richtig und Falsch existieren nur im Geist der Erkenntnis des Guten und Bösen, der in gottlosen Menschen tätig ist. Geben Sie ihm nicht mehr Recht dem Geist der Schwere! Die göttliche Liebe unseres Herrn JESUS CHRISTUS bestätigt Ihnen jetzt im Moment, dass meine Worte wahr sind. Glauben Sie, zweifeln Sie nicht. Tun Sie was richtig ist und nicht was das Gesetz der Trennung Ihnen vorschreibt. Hören Sie auf Ihr Gott-Wissen, denn Ihr G.Wissen hat Sie über die schlechte Verfassung unserer Welt schon längst aufgeklärt. Hören Sie jetzt auf, dem Irr-Sinn des Unverständnisses weiterhin Energie zuzuführen.

 

Glauben Sie, dass die CDU/CSU-Regierung einfach so an die M-ACHT kam. Schröders gottlose Regierung musste weichen - weil Gott es genau so wollte! Das habe ich Herrn Schröder und Herrn Lafontaine damals schriftlich prophezeit. Das müssen Sie jetzt nicht glauben, aber Sie werden es bald verstehen und zu sich selbst sagen: Wie konnte ich nur so blöd sein! ICH BIN IHR BRUDER, Frau Rudolf, Herr Hausch! Vergessen Sie nicht, dass Josef von seinen Brüdern auch nicht erkannt wurde. Erst nachdem er sich ihnen offenbart hatte. Geben Sie mir in Ihrem Interesse die Chance, denn es ist zu Ihrem Wohle. ICH HABE ES SCHON, Sie "NOCH" nicht.

 

 

 

 

 

ICH BIN DIE LIEBE, DAS LAMM GOTTES, ICH HALTE DEN HEILIGEN GRAL IN MEINER RECHTEN HAND

ICH BIN DIE LIEBE Gott ist gnädig

                    

Ihr johannes                                                  

 

 

PS: Schlagen Sie die zitierten Bibelstellen unbedingt nach, denn Sie sind Bestandteil dieses Briefes.

 



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!